Home » Entwicklung » Adobe Experience Cloud im Fokus von netz98-Hackathon: Unser Recap
Das netz98-Team sitzt in unserer Meeting-Arena zusammen und konzentriert sich auf die Einführung zum netz98 Adobe-Hackathon

Adobe Experience Cloud im Fokus von netz98-Hackathon: Unser Recap

Die Adobe Experience Cloud war über zwei Tage Fokus-Thema für das gesamte netz98-Team. Ziel unseres Hackathons: Diverse Tools noch besser kennenlernen, um gemeinsam neue Möglichkeiten der Anwendung zu entdecken und noch effizienter auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen zu können. Dafür haben wir die Blickwinkel aller Kollegen vereint. Im Blogbeitrag berichten wir vom Ablauf und was wir mitgenommen haben.

Adobe Experience Cloud im Mittelpunkt

Unser netz98 Hackathon mit Fokus auf der Adobe Experience Cloud ging über zwei Tage. Zwei Tage, die folgenden Zielen gewidmet waren:

  • Optimierung unserer Arbeitsweise
  • Weiterbildung im Adobe-Kosmos, um auch künftig optimal auf unsere Kunden einzugehen
  • Betrachtung der Adobe Tools aus unterschiedlichen Blickwinkeln, um neue Möglichkeiten zu entdecken

Dafür war ein Großteil des gesamten netz98-Teams im Headquarter in Mainz zusammengekommen. Kollegen, denen es nicht möglich war, persönlich teilzunehmen, wurden remote integriert.

Der Ablauf unseres netz98-Hackathon

Tag eins startete mittags mit einer Begrüßung und der Einführung in den Ablauf insgesamt. Es standen zwölf Themenschwerpunkte zur Auswahl, die jeweils von einem „Paten“ betreut wurden. Die Themen reichten von HR-Aspekten bis zu AI-Integration über Adobe. In die Themenliste hat sich das netz98-Team im Voraus bereits eingetragen, sodass die Gruppen schon feststanden. Nachdem jeder wusste, was zu tun war, ging es los. Den restlichen Nachmittag bis 18 Uhr wurde gemeinschaftlich an den Themen gearbeitet. An Tag zwei wurde direkt morgens in den Gruppen gestartet. Bis 15 Uhr wurden die Themen bearbeitet und an einer kleinen Präsentation für die Kollegen gefeilt. Abschließend kam das netz98-Team wieder im Plenum zusammen und jede der zwölf Gruppen stellte ihre Ergebnisse vor. Drei der Themenbereiche werden wir im Folgenden vorstellen.

2 Personen tauschen sich fachlich aus vor einem Banner
netz98-Team vertieft in die Möglichkeiten der Adobe Tools.

Drei Themenbeispiele des netz98 Adobe-Hackathon mit Adobe Experience Cloud

Insgesamt gab es im Rahmen unseres Adobe-Hackathon zwölf Themen zur Auswahl. Auf drei davon gehen wir in diesem Recap genauer ein und teilen unsere Ergebnisse:

1) Validierung des Adobe API Mesh für ein Kundenprojekt

Eine Arbeitsgruppe hat den Einsatz eines API-Mesh bei unserem Kunden Liebherr validiert. Ein laufendes MVP-Projekt (Minimum Viable Product) für die Sparte Hausgeräte bindet eine Vielzahl von Schnittstellen verschiedener Art in Warenkorb und Checkout ein. Diese werden aktuell in Magento und Mageless gebündelt. Das Adobe API Mesh ist Teil des Adobe App Builders und kann helfen, einen einheitlichen Zugangspunkt für viele dahinterliegende Systeme zu schaffen.

Das netz98-Team konnte direkt am ersten Tag des Hackathons einen schnellen Erfolg mit der Installation der nötigen Tools und einem Basis-Mesh-Setup feiern. Um dann festzustellen, dass es noch Optimierungsbedarf gibt und die Umsetzung weitere Entwicklungsarbeit erfordern wird. Der Dienstag brachte die Gruppe nochmal einen Schritt weiter.

Unser Team hat am Ende des Hackathons die Erkenntnis gewonnen, dass ein schneller Erfolg mit Adobe an dieser Stelle nicht möglich ist, es sich aber lohnt, die gebotenen Tools näher kennenzulernen, um sie dann beim Kunden einzusetzen. Wir sind der Lösung nähergekommen und werden den technologischen Pfad mit Nutzung der Adobe Tools in dem Kunden-Projekt mit Liebherr weiterverfolgen.

2) Innovative Ansätze für Webanalyse und A/B-Testing

Ein zweites Thema, das die netz98-Experten beschäftigte, waren Adobe Target und Analytics sowie VWO (Visual Website Optimizer), führende Tools im Bereich Webanalyse und A/B-Testing. In dem Bereich ist bereits viel Erfahrung vorhanden und es ging darum, die Expertise zu erweitern. Am ersten Tag beschäftigte sich das Team ausführlich mit den Funktionsweisen und Möglichkeiten von Adobe Target und Adobe Analytics. Ein besonderer Schwerpunkt war die Erstellung und Durchführung von A/B-Tests, die Festlegung von Metriken sowie die Berechnung der Testdauer. So arbeitete z.B. ein Teil der Gruppe an der Integration einer Mageless-Demo mit Adobe Target und Analytics.

An Tag zwei des Hackathons wurde der Fokus auf VWO als alternative Lösung zu Adobe Target für A/B-Testing gelegt. Das Team schaute sich das Tool nochmal in Bezug auf neue Lösungswege an und setzte es testweise auf unserer Website ein. Es wurde z.B. ein Test zur Anpassung der Bannerhöhe eingerichtet sowie ein Magento-Demo-Test durchgeführt.

Im Ergebnis der zwei Tage haben die Teammitglieder Adobe Target und VWO noch intensiver kennengelernt sowie effiziente und innovative Ansätze für die Webanalyse und das A/B-Testing entwickelt. Die Erkenntnisse tragen nicht nur zur Optimierung unserer Webpräsenz und der Benutzererfahrung bei, sondern fließen künftig auch wertstiftend in unsere Kunden-Projekte ein.

3) Erweiterung eines Prototyps zur Einbindung des Adobe App Builders in Adobe Commerce

Ein drittes Team befasste sich thematisch damit, wie man eine Middleware in ein Adobe Commerce Projekt einbinden kann, ohne dass dafür speziell Infrastruktur oder ein Magento Modul nötig sind. Der Adobe App Builder ermöglicht dies. Eine Shop-Instanz lässt sich vorrangig in Adobe Commerce Cloud Projekten mit dem Tool verbinden.

Zu den üblichen Anwendungsbeispielen gehören die Sendung von Bestellungen an ERP-Systeme und die Anreicherung von angelegten Produkten oder Kunden mit Daten aus Drittsystemen mit nachfolgender Speicherung in Adobe Commerce (Magento).

Bislang haben wir nur testweise Bestellungen an ein SAP-System weitergeleitet. Im Rahmen des Hackathon sollte dieser Prototyp erweitert werden, sodass der Einsatz in einem Kundenprojekt zuverlässig möglich ist. Am Ende der zwei Tage stand eine Dokumentation, was eine tatsächliche Weiterentwicklung durch eine geringere Einstiegshürde sowie weniger Einarbeitungszeit wesentlich vereinfachen wird.

Fazit

Wir blicken auf zwei erfolgreiche Hackathon-Tage zurück. Zum einen hat das gesamte Team von netz98 dazugelernt und die Tools der Adobe Experience Cloud besser kennengelernt. Zum anderen wurden in Zusammenarbeit Erkenntnisse gewonnen, die unsere Kundenprojekte künftig noch weiter voranbringen und neue Lösungswege ermöglichen.

Bilder: netz98

Haben Sie Fragen zur Adobe Experience Cloud oder wünschen eine Beratung? Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter:

Hartwig Göttlicher
Hartwig Göttlicher
Head of Business Development
Verkaufseinheiten im E-Commerce: Feature für die Mengenumrechnung bei EUROBAUSTOFF
Collage aus Bildern, die Beschäftigte unterschiedlicher Branchen bei der Arbeit zeigen.

Feature zur Mengenumrechnung bei EUROBAUSTOFF: Über Verkaufseinheiten zur Bestellmenge – schnelle Ermittlung. Jetzt mehr erfahren!

Effiziente Datenmigration mit Magento und Adobe Commerce 
Laptop mit schematischer Darstellung von Datenströmen

Erfahren Sie, wie valantic mit MIGRON® eine reibungslose Datenmigration zu Magento garantiert. Jetzt informieren und Replatforming meistern!

Storyblok: Maximales Potenzial mit Custom Plugins
Abgebildet ist ein Ausschnitt einer Rechner-Tastatur, auf der zwei kleine Miniatur-Einkaufswagen stehen

Erfahren Sie, wie passende Plugins in Storyblok das Nutzererlebnis optimieren und Ihren E-Commerce-Erfolg steigern. Jetzt informieren!

Onlineshop-Optimierung führt zu mehr Erfolg im E-Commerce
Es ist ein Mann im Anzug von der Nase bis zum Bauchnabel zu sehen. Vor sich hält er ein Notebook über dem im leeren Raum kreisförmig Symbole angeordnet sind. Der Mann hält seinen rechten Finger über das Notebook und er scheint einen Button zu drücken. In der Mitte der Symbole zeigt sich ein Häkchen, das für ein erledigtes To-Do steht.

Erfahren Sie, wie unser 360°-Optimierungsansatz für Magento Shops Ihre Performance steigert. Setzen Sie auf unsere bewährte Methode!

Einsatz von Adobe Edge Delivery Services im E-Commerce
Bühne auf dem Adobe Summit mit Screen von Kategorie-Seite eines Onlineshops

Entdecken Sie die neuen Adobe Edge Delivery Services für E-Commerce Frontends mit hoher Skalierbarkeit, starker Performance & einfacher Content-Publikation!

Adobe Summit 2024: Mit Generativer KI die Customer Experience optimieren
Bühne auf dem Adobe Summit mit Screen-Aufschrift "Personalization at scale"

Entdecken Sie die Highlights des Adobe Summit 2024 und erfahren Sie, wie Generative KI die Personalisierung im E-Commerce auf ein Read more

Steigerung der Conversion Rate: Bessere Magento-Performance dank Hyvä Checkout
Der Zeigefinger einer Hand nähert sich dem leuchtenden Symbolbild eines Einkaufswagens vor schwarzem Hintergrund

Entdecken Sie, wie der Hyvä Checkout die Performance im E-Commerce revolutioniert und die Conversion Rate steigert. Jetzt mehr erfahren!

PIM System: Hohe Produktdatenqualität für den Erfolg im E-Commerce
Ein aufgeklappter Laptop steht auf einem Tisch. Im Fokus ist der Schriftzug "New Product". Darunter sind vier verschiedene Kategorien angezeigt: Research, Ideas, Analysis und Function

Entdecken Sie, wie PIM-Systeme Effizienz und Kundenzufriedenheit im E-Commerce steigern. Lesen Sie unseren Blog für Insights von Experten!

Über den Autor