Onlineshop Optimierung als Schlüssel für erfolgreichen E-Commerce

Home » Beratung » Optimierung

Schwankende Leistung, hohe Abbruchraten im Warenkorb oder schlechte Sichtbarkeit des Online-Shops sind nur einige der Gründe für die Optimierung einer E-Commerce-Plattform. In der dynamischen Welt des Onlinehandels, ständig beeinflusst durch neue Technologien, ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung entscheidend. Unzählige Optimierungsoptionen verlangen ein strukturiertes Vorgehen – Die Experten von netz98 erklären die wichtigsten Schritte, um Ihren Magento-Shop auf das nächste Level zu bringen.

Bestandsaufnahme

Multiple Dimensionen für einen umfassenden Zustandsbericht

Um einen möglichst umfassenden Zustandsbericht Ihrer E-Commerce-Plattform zu erstellen, verfolgen wir eine vielschichtige Herangehensweise. Dazu betrachten wir die Anwendung aus unterschiedlichen Perspektiven, um ein möglichst vollständiges Bild der aktuellen Situation zu gewinnen. Wir greifen dabei auf unseren internen Pool ausgewiesener Experten zurück, um auf individuelle Herausforderungen spezifisch eingehen und den idealen Ansprechpartner für jedes Projekt bereitstellen zu können.

Abhängig von den individuellen Anforderungen Ihres Projekts kann der Schwerpunkt unserer initialen Analyse variieren. Das Hauptaugenmerk liegt dabei nicht nur auf den potenziellen Schwachstellen, sondern in diesem Zuge auch gleich mögliche Lösungsansätze aufzuzeigen. Eine ausführliche Dokumentation ermöglicht allen Beteiligten jederzeit einen klaren Überblick und fungiert darüber hinaus auch der späteren Validierung der Ergebnisse.

Unsere Analyse erstreckt sich typischerweise über mehrere Bereiche, die im Folgenden detailliert vorgestellt werden.

Technologie & Systemarchitektur

  • Aufnahme der bestehenden Infrastruktur
  • Überprüfung der allgemeinen Systemarchitektur, insbesondere von Magento und Abhängigkeiten
  • Beurteilung der eingebundenen Drittanbieter-Extensions sowie individueller Anpassungen des Magento-Systems
  • Check der Integration externer Systeme und Schnittstellen
  • Aufdecken etwaiger weiterer Abhängigkeiten

Sicherheit, Stabilität und Datenschutz

  • Status sicherheitskritischer Systembereiche erfassen
  • Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Sicherheit prüfen
  • Wartbarkeit und Update-Fähigkeit überprüfen
  • Durchführung statischer Tests, um Einhaltung von Code-Konventionen und -Standards zu verifizieren
  • Mögliche Inkonsistenzen der Datenbank sowie externer Anwendungen aufdecken

Performance und Reaktionszeiten

  • Erfassung relevanter Kennzahlen (z. B. Core Web Vitals) für die wichtigsten Unterseiten
  • Einordnung der ermittelten Messwerte
  • Einschätzung möglicher Auswirkungen der jeweiligen Ergebnisse
  • Identifizieren potenzieller Schwachstellen sowie Maßnahmen zu deren Behebung
  • Optionale Einrichtung eines kontinuierlichen Monitorings kritischer Kennzahlen

Barrierefreiheit

  • Überprüfung des Portals hin auf unterschiedliche Standards zur Beurteilung der Barrierefreiheit
  • Reporting und Gewichtung der festgestellten Mängel
  • Einbeziehung ausgewiesener Experten für eine Beurteilung individueller Funktionen
  • Prüfung von Infrastruktur und Anwendung auf Kompatibilität mit unterschiedlichen Suchmaschinen
  • Analyse auf normierte Meta-Informationen, wie z. B. strukturierte Daten

Usability & Design

  • Bestandsaufnahme zentraler Prozesse und deren Implementierung im Kunden- und Händler-Bereich
  • Analyse der Benutzerfreundlichkeit und Aufzeigen möglicher Potentiale
  • Aufzeigen ungenutzter Standard-Features von Magento 2 sowie Adobe Commerce
  • Identifizierung von Mängeln und Verbesserungsoptionen in Benutzeroberfläche, Design und individueller Komponenten
  • Aufzeigen positiver Wechselwirkungen, z.B. von Usability und Barrierefreiheit

Vermarktung und Conversion

  • Überprüfung vorhandener Analytics-Tools auf Datenumfang und -qualität
  • Prüfen und Aufzeigen von Möglichkeiten zur Conversion Rate Optimierung
  • Überprüfung der SEO-Indexierung und empfohlener Best-Practice zur Auszeichnung und Crawler-Steuerung

Konkrete Schritte

Maßnahmen ableiten und strukturiert angehen

Im Anschluss an die initiale Bestandsaufnahme werden die gewonnenen Erkenntnisse gemeinsam besprochen und gründlich analysiert. Mögliche Auswirkungen – sowohl konkrete als auch abstrakte – werden gegenübergestellt, um weitere Schritte sinnvoll zu priorisieren. Die identifizierten Maßnahmen werden daraufhin in einem Backlog gesammelt und unter Einbindung unserer Experten bis zur Umsetzungsreife ausdefiniert.

Je nach Projektphase werden die ausgearbeiteten Aufgaben entweder an unsere Entwicklungsabteilung, die SEO-Experten von netz98 oder andere unserer Spezialisten zur Umsetzung übergeben. Wesentlicher Bestandteil dieses Prozesses ist es, die Umsetzung der Maßnahmen in regelmäßigen Abständen zu analysieren und in enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern zu evaluieren. Dies ermöglicht zeitnahe Feinjustierungen oder Diskussionen über zusätzliche Handlungsoptionen, sofern notwendig.

Dieses agile und zielorientierte Vorgehen ist darauf ausgerichtet, binnen kurzer Zeit messbare Erfolge zu erzielen. Dabei sind die ergriffenen Maßnahmen stark abhängig von der jeweiligen Branche, der Qualität und dem Umfang der bestehenden Magento-Plattform sowie einer Reihe individueller Faktoren. Unsere Erfahrung mit zahlreichen Online-Shops und übernommenen Projekten hat jedoch gezeigt, dass bestimmte Bereiche besonders häufig zu adressieren sind.

360° Shop-Audit

  • Umfassender Blick auf den Ist-Stand
  • Ermöglicht Insights und Inputs von außen
  • Experten Review aus diversen Bereichen
  • Perfekte Basis für Shop-Übernahme und Optimierungen

Portfolio

Unsere Optimierungsleistungen

Performance-Optimierung für bessere Ladezeiten

Eine gute Performance ist im E-Commerce enorm wichtig. Schließlich hat diese neben dem Kaufverhalten auch positive Auswirkungen auf das Suchmaschinen-Ranking und somit auf die Auffindbarkeit des Onlineshops. Dabei sind Performance-Probleme grundsätzlich bei jedem Unternehmen individuell und lassen sich nicht mit einer Universallösung abstellen. Deshalb bedingt die Performance-Optimierung vor der Umsetzung eine genaue Analyse der Probleme.

Analyse der Seitenladezeiten

Wie lange eine Seite des Webshops für das vollständige Laden benötigt, gibt einen ersten Aufschluss über die Performance der E-Commerce-Plattform und lässt sich mit verschiedenen Tracking-Tools wie z. B. Google Analytics messen.

Komprimierung der Datenmenge

Eine Steigerung der Performance wird in der Regel durch das Komprimieren von Mediendateien sowie Icons und Webfonts erreicht. Kleinere Dateien beanspruchen geringere Datenmengen, wodurch sich die Seitenladezeit in der Regel deutlich reduziert.

Cache-Optimierung

Die Performance kann zudem dadurch gesteigert werden, dass die Inhalte einer Website in einem sogenannten Cache gespeichert werden. Beim erneuten Aufruf der Seite wird der Inhalt dabei nicht mehr vom Web- und Datenbankserver generiert, sondern direkt vom Cache an den Besucher ausgeliefert.

Skalierung

Die passende Skalierung spielt bei der Performance eine wichtige Rolle. So sorgt eine automatische Skalierung z. B. mittels AWS Autoscaling für eine optimale Auslastung und eine stabile Performance.

SEO- und Content-Analyse

Ist der Inhalt der Seite SEO-optimiert? Welche Keywords werden bisher verwendet und wie ranken diese? Gibt es Duplicate Content? Alle Faktoren zahlen direkt auf das Ranking ein und können mit verschiedenen Tracking-Tools ermittelt werden.

Web Analytics

Für die Erfolgsmessung und die Ermittlung der Nutzerinteraktionen werden Tracking-Tools und BI-Systeme benötigt, wie zum Beispiel Google Analytics und Adobe Analytics.

Onsite SEO des Shop-Systems

Bei der Onsite Suchmaschinenoptimierung werden beispielsweise die Mobile-Fähigkeit, Ausfallsicherheit, Ladegeschwindigkeit sowie spezielle Strategien für Navigation, Inhalts-Templates und Produktpräsentation überarbeitet.

Offsite

Nicht nur die Inhalte auf der eigenen Website haben Einfluss auf die SEO-Performance des Webshops. Deshalb müssen auch Social Signals, Backlinks, Kampagnenmanagement und andere flankierende Marketing-Kanäle optimiert werden.

Onpage Optimierungen

Bei einer Onpage Optimierung wird darauf geachtet, Dublicate Content zu verhindern und die Inhalte mit passenden Keywords anzureichern. Dazu kommen die Inhaltsstrukturierung sowie die Internationalisierung des Inhalts.

Services & Werkzeuge

Für ein optimiertes SEO-Ergebnis sollten Services wie Tag Management, Keyword Analytics und Konkurrenz-Monitoring sowie SERP-Controlling eingerichtet werden.

Conversion-Optimierung: Wir machen Besucher zu Käufern

Unter Conversion versteht man alle Handlungen eines Besuchers auf einer Website, welche mit Klicks messbar sind. Demnach spielt nicht nur der Kaufabschluss für die Conversion eine wichtige Rolle, sondern auch aktive Interaktionen wie das Klicken auf einen Download, Produkt-Anfragen, Nutzer-Registrierungen oder Newsletteranmeldungen. Mithilfe verschiedener Analysen kann die „Reise“ des Kunden auf der Website genau nachvollzogen werden. Diese lässt Rückschlüsse zu, an welchen Stellen im Webshop optimiert werden sollte.

Daten-Analyse und Besucherverhalten

Das Besucherverhalten lässt sich beispielsweise mit Google Analytics überprüfen. Mithilfe sogenannter Funnel-Tests kann genau aufgezeigt werden, an welchem Punkt im Webshop der Kunde abgesprungen (Bounce Rate) ist und die Seite verlassen hat. Genau hier gilt es bei den Optimierungen anzusetzen.

Content-Analyse

Auch der Content – also alle Inhalte des Webshops – spielt eine wichtige Rolle bei der Conversion, und diesen gilt es zu analysieren. Sind Produkttexte beispielsweise nicht informativ genug, verlässt der Seitenbesucher möglicherweise den Shop, und es kommt nicht zum Kauf.

Customer Journey und User Experience

Damit sich die Webshop-Besucher auf einer Seite wohlfühlen und mit dieser interagieren, ist ein durchdachtes User Experience-Konzept unabdingbar. Dieses gilt es zu überprüfen und mithilfe von beispielsweise Umfragen in Erfahrung zu bringen, was dem Nutzer auf einer Website wichtig ist.

Usability: Wir machen Ihre E-Commerce-Plattform benutzerfreundlicher

Neben den bereits genannten Punkten kann auch die Usability einer E-Commerce-Plattform optimiert werden. Darunter versteht man das Qualitätsmerkmal der Benutzerfreundlichkeit einer Website. Dabei wird in der Regel vor allem auf ein ansprechendes Design und eine intuitive Bedienbarkeit großen Wert gelegt.


Usability Tests

Um die Benutzerfreundlichkeit einer Website bzw. eines Webshops zu analysieren, eignen sich Usability Tests. Dazu werden Probanden dazu eingeladen die Website zu testen, indem sie beispielsweise einen Testkauf tätigen sollen. Dabei kann sowohl die Navigation und Suchfunktion, das Design, der Content sowie die Barrierefreiheit getestet werden.

Navigation

Eine klar strukturierte und übersichtliche Navigation ist der Grundstein für eine gute Usability. Je intuitiver die Nutzeroberfläche gestaltet ist, desto besser finden sich Kunden auf der Plattform zurecht.

Suchfunktionen und Filter

Für eine bessere Orientierung auf der E-Commerce-Plattform sollten die Suchfunktion sowie die Filter optimiert werden.

Design

Auch das passende Design trägt zur Usability und somit zur Kundenzufriedenheit bei. Zur Wiedererkennung sollte dieses der CI des Unternehmens entsprechen. Zudem empfiehlt es sich gerade für die bessere Veranschaulichung komplexer Produkte Bilder und Videos im Webshop einzubinden.

Barrierefreiheit

Für eine verbesserte Usability sollte der Onlineshop auch bezüglich der Barrierefreiheit optimiert werden. Das bedeutet unter anderem: hohes Kontrastverhältnis, Bilder mit Alt-Attributen hinterlegen und eine klar zu erkennende Schriftart in angemessener Größe.

netz98-Whitepaper

Entdecken Sie in unserem Whitepaper „E-Commerce-Projekte erfolgreich umsetzen“ die Schlüsselstrategien zur Bewältigung der digitalen Transformation. Erfahren Sie, wie eine ganzheitliche Betrachtung Ihres Unternehmens und ein starkes, interdisziplinäres Team Ihr E-Commerce-Projekt zum Erfolg führen können.

Referenzen

Best Practices von netz98

Wie unsere Optimierung zum Erfolg führt, sehen Sie hier

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiterführendes

Aktuelle Beiträge in unserem Blog

Ihr Kontakt

Lernen Sie unser Consulting-Team kennen!

Hartwig Göttlicher
Hartwig Göttlicher
Head of Business Development
Porträt von Vera Hofer
Vera Hofer
Consultant Lead

Expert image

Experten-Beratung

Vera Hofer

Consultant Lead

Maximieren Sie die Effizienz Ihrer E-Commerce-Plattform! Lassen Sie sich von mir zeigen, wie wir Ihren Magento-Shop auf das nächste Level heben können!

Sie erhalten zeitnah eine Antwort.

Experten-Frage stellen
Termin vereinbaren