netz98 Blog

Der E-Commerce &
Magento Blog

Imagine 2018 (Bild: netz98)
26. April 2018 von in Magento News

Magento Imagine 2018: Unser Recap

Drei Tage vollgestopft mit spannenden Eindrücken, Informationen und Neuigkeiten zu Magento. Drei Tage lang Magento Imagine 2018 – und wir waren vor Ort. Das waren die wichtigsten Dinge, die wir von der Imagine 2018 mitgenommen haben.

 

Vierter Imagine-Award für netz98

Das Motto der diesjährigen Imagine, die vom 23. – 25 April in Las Vegas stattfand, war „Lead the Charge“ und sollte aufzeigen, wie Partner und Kunden von Magento die immer komplexer werdenden Herausforderungen im E-Commerce mit Hilfe der Magento-Plattform meistern.

Für netz98 und unseren Kunden Riese & Müller passt das Motto gleich doppelt. Zum einen sind wir wiederholt und als einziger deutscher Partner von Magento für herausragende Leistungen ausgezeichnet worden. Zum anderen zeigte Riese & Müller, dass die Nutzung von Magento Business Intelligence – vor einem Jahr nur als „the next big thing“ gehandelt – direkt und konsequent angegangen nun zu einem klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen E-Bike-Herstellern führt.

Dafür gab es für Riese & Müller und netz98 den Imagine Excellence Award in der Kategorie „Best Use Of Customer Insights“. netz98 ist damit der einzige deutsche Magento-Partner, der in diesem Jahr mit einer Auszeichnung von der Imagine heimkehrt.

 

 

Neuerungen und Wissenswertes von der Magento Imagine 2018

Neben den Awards gab es aber auch weitere interessante und auch sehr gute Nachrichten aus der Magento-Welt. Neben der Vorstellung der neuen Version Magento 2.2.4. haben sich viele unserer Vermutungen bestätigt, aber auch die eine oder andere Überraschung war dabei:

 

PWA – Progressive Web App

Magento will im Sommer das PWA Studio herausbringen, welches zusammen mit Google entwickelt wurde. Damit wird Magento einen Standard für E-Commerce-Frontendtechnologien setzen.

 

Magento Business Intelligence

Magento Business Intelligence (kurz MBI) wird zu einem integralen System von Magento ausgebaut, welches die Nutzung von Big Data im E-Commerce noch einmal deutlich vereinfacht. So möchte Magento in Kombination mit MBI bessere Cross-Sell Vorschläge, Beratungstools und Produktverknüpfungen bieten. Auch das Thema Künstliche Intelligenz wird hier in den kommenden Monaten Einzug halten.

 

Magento B2B

Dass im B2B-Markt eine besondere Priorität von Magento liegt, ist keine Neuigkeit. In den kommenden Monaten möchte Magento hier jedoch die Entwicklungsgeschwindigkeit erhöhen. In der B2B Edition sind jetzt komplexe Workflows und Prozesse im Bereich Angebote, Verkauf und Preismanagement möglich. Die besondere Komplexität von B2B-Projekten soll in Magento einfach und transparent abbildbar sein.

 

Magento Order Management

Das Magento Order Management (kurz MOM) ist der nächste logische Schritt für Magento, wenn es darum geht, verschiedene Lager und Filialen mit Beständen sowie verschiedenen Vertriebskanälen miteinander zu verbinden. Als hochkomplexe SaaS-Lösung bietet MOM die Möglichkeit, Click & Collect, Store-Return, Sent-to-Shop-Lösungen und auch komplexe Versand- und Streckenworkflows abzubilden.

 

Multi-Lager-Verwaltung

Die Multi-Lager-Verwaltung wird als Ergänzung zum Magento Order Management eingeführt. Das weiter aufgebohrte Lager-Verwaltungssystem ermöglicht in Zukunft komplexe Lager-Strategien und -Abbildungen. Im sogenannten Multi-Source-Inventory ist es möglich, je Produkt mehrere Lager zu hinterlegen. Spezielle Algorithmen bestimmen dann, welches Produkt von welchem Lager bedient werden soll.

 

Amazon Channel Integration

Wenn man schon dabei ist, verschiedene Channels bedienen zu wollen, bietet Magento nun auch die Möglichkeit, Produkte direkt im Amazon Marketplace zu verkaufen. Die gesamte Steuerung findet in Magento statt bzw. kann von ERP-Systemen aus über Magento gesteuert werden. So ist es nun quasi auf Knopfdruck möglich, die eigenen Produkte einem riesigen Publikum zugänglich zu machen.

 

Magento Commerce Cloud

Kern der Magento-Strategie ist es auch, Kunden eine maximal skalierbare Plattform bieten zu können. Daher will sich Magento mit der Magento Commerce Cloud auf Basis einer datenschutzkonformen Lösung als Cloud-Anbieter etablieren. Zudem will das Unternehmen für seine Kunden die Verantwortung in Sachen Performance und Skalierbarkeit übernehmen.

 

Community

Besonders hervorzuheben ist in diesem Jahr die Ehrung von vielen deutschen Entwicklern als sogenannte Magento Master. Magento ist sich der Leistung dieser Open-Source-Entwickler und deren Beitrag für das Magento-Universum bewusst und zeigt dies mit der Auszeichnung vieler toller Kollegen aus der deutschen Open-Source-Szene!

 

Fazit

Das Event war – vor allem auch aus unserer Sicht – ein voller Erfolg. Die vielen Neuerungen und das große Interesse zeigen, dass Magento die erste und einzige E-Commerce-Plattform ist, die man braucht um E-Commerce zu betreiben. Oder auch, um eine internationale Handelsplattform mit Anbindung an verschiedene Verkaufskanäle, eigene Filialen und Streckengeschäftsstrategien abzubilden.

Bilder: netz98

Über den Autor / die Autorin

Kommentar hinterlassen

*Pflichtfeld

netz98 flyin

Verpassen Sie nicht mehr das Neueste rund um E-Commerce- und Magento-Themen!

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig wissenswerte und spannende Informationen, die IHR Online-Business nach vorne bringen.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung! Wir haben Ihnen soeben ein E-Mail gesendet. Bitte bestätigen Sie in der E-Mail Ihre Anmeldung.

X