Magento veröffentlicht nach und nach immer mehr Details zur Magento 2 Plattform. In einem informativen Webinar am 11. September wurden einige Informationen zum Thema „Performance/Scalability Improvements“ vorgetragen, die ich kurz zusammenfassen möchte.
Top Thema war die Einführung einer neuen Index Architektur in Magento 2. Und bevor die Frage kommt, der neue Indexer wird für die Enterprise Edition und auch die Community Edition genutzt werden. Damit wird ein großer Wunsch der Community Basis erfüllt und die Community Edition zieht an dieser Stelle in Sachen Skalierbarkeit und Performance wieder mit der Enterprise Edition gleich.

 

Doch wie funktioniert die neue Indexer Architektur und warum ist sie soviel besser?

Zum einen unterscheidet der Indexer nun zwischen Reindexierung „on the fly“ und zwischen geplanter Reindexierung im Hintergrund. Dabei wird weiter unterschieden, ob eine partielle Indizierung oder eine vollständige Indizierung durchgeführt wird. Die partielle Indizierung bedeutet im Endeffekt, dass sich nur noch um die Deltas gekümmert wird und so ein Speichern „on the fly“ mit sehr guter Performance möglich ist.
Die andere große Neuerung ist, dass die Abhängigkeiten der Indexer aufgelöst und nun sinnvoll gekapselt wurden. Sind in Magento 1 Indexer noch voneinander abhängig, sprich: erst muss Indexer A laufen, bevor Indexer B laufen kann, kann nun Indexer B unabhängig von Indexer A laufen. So ziehen nun kleine Indizierungsarbeiten keinen riesigen Rattenschwanz mehr hinter sich her.
Mit den beiden Änderungen bietet Magento 2 ein E-Commerce System, welches auch in Sachen Performance und Skalierbarkeit zum Benchmark wird.
Wir freuen uns auf jeden Fall auf die bald beginnende Beta Phase und auf die weiteren Neuerungen, die hier noch kommen werden!