Home » Magento Howto » Magento Negotiable Quotes – ein Schlüssel zum Erfolg im B2B E-Commerce 
Adobe-Logo mit Schriftzug "How-to: Magento Negotiable Quotes" daneben

Magento Negotiable Quotes – ein Schlüssel zum Erfolg im B2B E-Commerce 

Im B2B-Commerce sind Flexibilität und Kundennähe wesentliche Schlüssel zum Erfolg. Sie spielen insbesondere bei der Preisgestaltung eine entscheidende Rolle. Mit der B2B-Extension „Negotiable Quotes“ wurde für Adobe Commerce (Magento) eine Lösung geschaffen, die den Prozess zur Vereinbarung von Sonderkonditionen nicht nur vereinfacht, sondern in weiten Teilen auch automatisiert. Unser Blog-Post zeigt Funktionsumfang und Einsatz dieser Extension in der Praxis. 

Pricing als zentraler Hebel für mehr Kundenservice

Viele E-Commerce-Unternehmen sehen sich mit der Herausforderung konfrontiert, dass starre Strukturen im Onlineshop den individuellen Bedürfnissen ihrer Geschäftskunden entgegenstehen. Eine stärkere Personalisierung ist daher dringend notwendig und zugleich zukunftweisend. Dementsprechend existieren inzwischen unterschiedlichste Ausprägungen von Personalisierung im Onlinehandel. Adobe hat diese Entwicklung erkannt und gibt Betreibern von Magento-Shops wertvolle Tools an die Hand. 

Ein zentraler Hebel dabei ist die Preisgestaltung von Produkten. Je individueller und flexibler diese möglich ist, desto positiver wirkt sich das auf den Kundenservice und die Wahrnehmung des Unternehmens aus.  In diesem Sinne bietet Adobe mit der auf den B2B-Commerce zugeschnittenen Magento-Extension “Negotiable Quotes” ein Feature, welches den Pricing-Prozess ebenso effektiv wie intuitiv für Shopbetreiber und Endkunden gestaltet. Doch wie funktioniert es und welche Vorteile bietet es konkret? 

Aus dem Projektalltag: Sonderkonditionen im Baustoffhandel

Betrachten wir zu Beginn das Beispiel eines Großhändlers für Baumaterialien. In dieser Branche hängt der Gesamtpreis häufig nicht nur von den bestellen Produkten, sondern auch von weichen Faktoren, zum Beispiel dem konkreten Bauvorhaben, ab. Gerade hier bietet das Negotiable Quotes-Feature eine ideale Plattform, um auf individuelle Kundenvereinbarungen einzugehen. Das System erfasst automatisch alle relevanten Auftragsdaten, die Kundenstammdaten sowie beliebige Kommentare, sobald der Benutzer eine entsprechende Anfrage erstellt.

Die Daten werden an zentraler Stelle gespeichert und die jeweils Beteiligten automatisch informiert. Sobald das individuelle Angebot vom Händler erstellt ist, hat der Kunde die Möglichkeit, dieses zu akzeptieren, falls es seinen Vorstellungen und Anforderungen entspricht. Das Feature beschleunigt dadurch nicht nur den Verhandlungsprozess, sondern bietet beiden Seiten eine optimale Transparenz. Es ermöglicht dem Großhändler, zeitnah auf Markttrends und Kundennachfragen zu reagieren und stärkt die Kundenbeziehung durch Berücksichtigung individueller Bedürfnisse. 

Adobe-eigene Lösung für höchste Flexibilität

Das von Adobe selbst entwickelte Negotiable Quotes-Feature ist nahtlos in die Magento-Plattform integriert und entspricht höchsten Qualitätsstandards. Dies garantiert nicht nur eine hohe Sicherheit, sondern auch eine langfristige Unterstützung durch regelmäßige Updates. Als Teil der gesonderten B2B-Features steht Negotiable Quotes als optionale Erweiterung Adobe Commerce (Magento)-Kunden exklusiv zur Verfügung. Wie alle Erweiterungen der spezialisierten Sammlung, bietet auch diese eine maximale Flexibilität, so dass sich auch hochkomplexe B2B-Prozesse mit Negotiable Quotes abbilden lassen. 

Ein weiteres Beispiel anhand des Großhändlers für Baumaterialien demonstriert diese Anpassungsfähigkeit: Zur Preisfindung benötigt der Händler zusätzliche Informationen über die Bauprojekte seiner Kunden. Durch ein minimales Customizing lässt sich so unter anderem die konkrete Lieferanschrift schon bei der Angebotsanfrage vom Kunden erfassen. Auf diese Weise kann eine individuell implementierte Validierung direkt überprüfen, ob beispielsweise eine Reduzierung der Frachtkosten infrage kommt. So können nach und nach weitere Schritte hinzugefügt und der Angebotsprozess beliebig individualisiert und letztlich automatisiert werden.  

Ablauf der Preis-Verhandlung

Der Verhandlungsprozess in Adobe Commerce mit dem Negotiable Quotes-Feature ist vielschichtig und berücksichtigt unterschiedliche Aspekte, die für B2B-Transaktionen entscheidend sind. Dazu zählen neben Bestellinformationen wie Artikel und Menge, auch Kundengruppe und -segmente sowie projektspezifische Daten. Kunden haben darüber hinaus auch die Möglichkeit, eine individuelle Nachricht an den Händler zu hinterlassen. 

Im Kunden-Frontend wird der Verhandlungsprozess direkt im Warenkorb gestartet.
Im Standard kann der Kunde ein kurzes Anschreiben erstellen und mit beliebigen Dateianhängen ergänzen.
Dem Händler werden im Magento-Backend alle Anfragen übersichtlich bereitgestellt.
Der Shopbetreiber kann den Preis des Auftrags beliebig anpassen und mit eigenen Kommentaren ergänzen.
Nachdem der Kunde über die Aktualisierung des Angebots informiert wurde, können bei Bedarf weitere Rückfragen erstellt werden.
Auf die erneute Anfrage des Kunden kann der Händler wiederum reagieren.
Nachdem der Kunde mit dem Angebot zufrieden ist, kann es akzeptiert und der Checkout begonnen werden.
Im Kaufprozess wurden die getroffenen Sonderkonditionen berücksichtigt.

Der Angebotsprozess lässt sich am einfachsten über den Kundenkontobereich starten. Sobald eine solche Anfrage eingeht, wird der Händler umgehend informiert und kann darauf reagieren. Dies initiiert einen interaktiven Kommunikationsprozess zwischen allen Beteiligten, der zentral im Shopsystem zusammenläuft. Der Händler hat nun die Möglichkeit, auf verschiedene Weise auf das Angebot zu reagieren: Er kann den Preis anpassen, Rabatte anbieten oder andere spezifische Bedingungen festlegen, beispielsweise in Form eines individuellen Textes. 

Effizientes Management und Tracking der Anfragen

Adobe Commerce (Magento) spielt eine zentrale Rolle bei der Verwaltung und dem Tracking dieses Prozesses. Das Shopsystem benachrichtigt alle relevanten Beteiligten über den jeweiligen Status der Verhandlung und ermöglicht dem Händler über das Magento-Backend, einen umfassenden Überblick über aktuelle oder archivierte Anfragen zu behalten. 

Sobald eine Einigung zwischen Kunde und Händler erzielt wurde, kann das verhandelte Angebot nahtlos in den regulären Checkout-Prozess überführt werden. Der Abschluss des Kaufs erfolgt zu den ausgehandelten Konditionen, wodurch eine reibungslose und effiziente Transaktion gewährleistet wird. Sollte der Kunde jedoch das Angebot nicht direkt annehmen wollen, bietet das System auch die Möglichkeit, in eine weitere Verhandlungsrunde zu gehen. In diesem Fall wird der Prozess erneut angestoßen, wobei die vorangegangenen Verhandlungen und Konditionen als Ausgangspunkt dienen können. Diese Flexibilität im Verhandlungsprozess trägt dazu bei, dass beide Parteien zu einer zufriedenstellenden Vereinbarung gelangen. 

Strategische Vorteile durch Negotiable Quotes

Die Einführung des Negotiable Quotes-Features in Adobe Commerce bringt eine Fülle von Vorteilen mit sich, die entscheidend zur Optimierung von Verkaufsprozessen und der Stärkung von Kundenbeziehungen beitragen. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf den Umsatz und Marktanteil von Unternehmen aus, sondern bietet auch eine Reihe strategischer Vorteile: 

  • Stärkung der Kundenbeziehungen: Wie bereits im Abschnitt „Ablauf der Verhandlung“ beschrieben, ermöglichen individuelle Verhandlungen einen direkten Dialog zwischen Händler und Kunde. Dies fördert Vertrauen und Loyalität, da Kunden sich in ihren Bedürfnissen ernst genommen fühlen. 
  • Erhöhte Conversion Rate: Durch die Möglichkeit zur Preisverhandlung können Unternehmen mehr Interessenten anziehen. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Anfragen in tatsächliche Käufe umgewandelt werden. 
  • Differenzierung im Wettbewerb: Maßgeschneiderte Angebote, wie im Beispiel des Großhändlers für Baumaterialien erläutert, helfen Unternehmen, sich von der Konkurrenz abzuheben. 
  • Flexibilität bei der Preisgestaltung: Die Anpassungsfähigkeit an Marktveränderungen und individuelle Kundenbedürfnisse, wie im gesamten Verhandlungsprozess demonstriert, wird durch das Negotiable Quotes-Feature erheblich erleichtert. 
  • Besseres Verständnis der Kundenbedürfnisse: Die direkte Interaktion mit Kunden liefert wertvolle Einblicke in ihre Präferenzen und Anforderungen, was zu einer besseren Kundenorientierung führt. 
  • Effizienzsteigerung: Wie gezeigt, ermöglicht das Feature automatisierte Prozesse, die Zeit und Ressourcen sparen, die sonst für manuelle Preisverhandlungen aufgewendet werden müssten. 
  • Datengesteuerte Entscheidungen: Unternehmen können Daten aus dem Verhandlungsprozess sammeln und analysieren, um ihre Geschäftsstrategien und Preisgestaltungen zu informieren und zu optimieren. 

Fazit: Mehr Kundenzentrierung im B2B

Zusammengefasst stellt das Negotiable Quotes-Feature von Adobe Commerce eine bedeutende Innovation dar, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Verkaufsprozesse zu optimieren, stärkere Kundenbeziehungen aufzubauen und letztlich ihren Umsatz sowie Marktanteil zu steigern. Durch die Integration dieses Features in die Magento-Plattform wird ein neues Level an Flexibilität und Kundenzentrierung im B2B-Commerce erlangt. Das Team von netz98 unterstützt diesen Prozess mit seiner umfangreichen Erfahrung aus zahlreichen Magento- und Adobe Commerce-Lösungen.  

Bilder: netz98, Adobe

 

Ihr Kontakt

Wollen Sie den Pricing-Prozess Ihres B2B-E-Commerce mit Magento Negotiable Quotes optimieren? Kontaktieren Sie uns gerne:

Porträt von Elias Henrich
Elias Henrich
Senior Software Architect
Magento Reward Points: Kundenbindung über Treueprämien bei bosch Tiernahrung

bosch Tiernahrung nutzt Magento Reward Points für die Kundenbindung. Das netz98-Team hat seinem Kunden dafür ein Treueprogramm mit Prämien maßgeschneidert.

So funktioniert das B2B-Geschäft mit Adobe Commerce (Magento)
Adobe Commerce B2B

Onlineshops von B2B-Firmen sollten spezielle Branchen-Anforderungen erfüllen. Die Shopsoftware Adobe Commerce bietet dafür eine Palette flexibler Features.

So gelingt die SAP-Variantenkonfiguration in Adobe Commerce
SAP-Variantenkonfiguration

Shopbetreiber, die individuelle Produkt-Konfigurationen anbieten, können mit SAP und Adobe Commerce viel erreichen. Wir zeigen, wie die Kombination gelingt.

Headless Commerce: Der Game Changer des modernen E-Commerce?
Headless Commerce Gamechanger

Headless Commerce hat sich zu einer handfesten Revolution im E-Commerce entpuppt. Was ist der Status quo und wohin wird sich Read more

Der Vorteil erweiterter Kern-Features von Adobe Commerce

Adobe Commerce kann dank dedizierter Anpassungen an Kernfunktionen von Experten wie netz98 neue technologische Standards setzen.

Die Preisregeln in Magento
Magento Preisregeln

Im Blogbeitrag erklären wir, wie man in Magento 2 ganz einfach die Katalog- und Warenkorb-Preisregeln anlegen und verwalten kann.

Prozessautomatisierung durch validierte Kundeneingaben in Magento

Wertvolle Prozesse wie die Kundenvalidierung wurden bisher nur analog und fehleranfällig durchgeführt. Mit unserem Tool wird dieser Vorgang automatisiert.

6 Wege, die Performance im E-Commerce zu steigern
Teaserbild Listicle Performance

Bilder komprimieren, Vanish oder ein CDN? Wir zeigen 6 Möglichkeiten auf, wie die Performance eines Webshops gesteigert werden kann.

Über den Autor