Agentur News

Aktuelle Meldungen
auf einen Blick

19. Juni 2018 in Magento News

Deal perfekt: Adobe hat Magento übernommen

Magento gehört nun ganz offiziell zum Software-Konzern Adobe. Damit entsteht ein neuer Big Player im Bereich der E-Commerce-Lösungen fürs Enterprise-Business.

 

Die Übernahme ging ganz schnell vonstatten

Am 21. Mai 2018 gab Adobe bekannt, dass es Magento für 1,68 Milliarden US-Dollar – rund 1,43 Milliarden Euro – übernehmen möchte. Bereits am 19. Juni war der Deal perfekt, die Akquisition wurde erfolgreich vollzogen. Damit fügte Adobe einen wichtigen Baustein in seit breit gefächertes Software-Portfolio hinzu: eine zukunftsweisende E-Commerce-Lösung.

Magento Commerce (Cloud) soll bald in die Adobe Experience Cloud integriert werden, um das Enterprise- und Cloud-Business von Adobe voran zu bringen. Hierzu Brad Rencher, Executive Vice President und General Manager bei Adobe:

Integrating commerce into Adobe Experience Cloud enables Adobe to make every moment personal and every experience shoppable. This is the future of commerce —Experience-driven commerce.

The Magento Commerce Cloud brings powerful new technology and agility to Adobe Experience Cloud, delivering a single, end-to-end platform for content creation, marketing, advertising, analytics, commerce, order management and business intelligence for B2B and B2C customers – all powered by real-time data and actionable insights that allow brands to connect with customers in the moments that matter.

Mark Lavelle, der Magento nun als Geschäftseinheit von Adobe als CEO weiterführen wird, unterstreicht dies mit folgenden Worten:

Our team at Magento is thrilled to join Adobe, one of the most admired companies in the world.

[…] Now – more than ever – we are strategically positioned to deliver contextualized commerce experiences that will help each of our customers transform into experience businesses.

Was bedeutet der Deal für Magento und seine Kunden?

Durch die Übernahme von Magento durch Adobe wird sich für Magento-Kunden und -Nutzer direkt vorerst nichts verändern. Magento bleibt in naher Zukunft eine eigenständige Einheit, die durch bereits angestoßene Maßnahmen unter anderem in Deutschland seine führende Position halten und weiter ausbauen soll. Zudem wird die Cloud-Version, Magento Commerce Cloud, intensiv gepusht.

Wir von netz98 denken, der Adobe-Magento-Deal ist ein richtiger Schritt in die Zukunft: Der E-Commerce wird auch in den kommenden Jahren weiter boomen, gerade im B2B- und Enterprise-Segment steckt noch enorm viel Potential. Hier ist Magento bereits bestens aufgestellt, was die Marktanalysten von Gartner kürzlich mit der verbesserten „Leader“-Position im „Magic Quadrant for Digital Commerce“ erneut bestätigten.

Als Teil der Adobe-Produktwelt kann Magento besser in der Championsleague der E-Commerce-Lösungen mitspielen. Damit steht es in direkter Konkurrenz mit den Produkten von SAP, Salesforce, IBM und Oracle. Auch Microsoft oder Google könnten bald zu Mitbewerbern gehören.

Mehr über die glänzenden Zukunftsaussichten von Magento erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „Deshalb sieht Magentos Marktposition nun besser denn je aus“.

 

Kommentar hinterlassen

*Pflichtfeld

netz98 flyin

Verpassen Sie nicht mehr das Neueste rund um E-Commerce- und Magento-Themen!

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig wissenswerte und spannende Informationen, die IHR Online-Business nach vorne bringen.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung! Wir haben Ihnen soeben ein E-Mail gesendet. Bitte bestätigen Sie in der E-Mail Ihre Anmeldung.

X