Home » Beratung » SEO-Optimierung: Was vor einem Shop-Relaunch zu beachten ist
SEO-Checkliste

SEO-Optimierung: Was vor einem Shop-Relaunch zu beachten ist

Steht der Relaunch eines Onlineshops bevor, bietet das viel Potenzial, um die SEO-Strategie grundlegend auf ihre Effektivität und Aktualität zu überprüfen. Worauf kommt es dabei an? Im Blogbeitrag stellen wir eine Checkliste von fünf zentralen Punkten auf und zeigen Erfolge aus der konkreten Umsetzung bei netz98-Kunden.

Chance zur SEO-Verbesserung nutzen

Hat sich ein Unternehmen dafür entschieden, seinen Webshop einem Relaunch zu unterziehen, gibt es in der Regel ein umfangreiches Maßnahmenpaket abzuarbeiten. Einzelne Elemente des Relaunchs sind zu priorisieren und zu planen. In diesem stressigen Projektgeschäft wird einem zentralen Bereich vielfach ein zu geringer Stellenwert eingeräumt: Suchmaschinenoptimierung. Oft läuft die Anpassung von SEO-Aspekten nebenbei mit, ohne dass damit eine echte Strategie verfolgt wird.

Dabei ist gerade ein Shop-Relaunch eine ausgezeichnete Gelegenheit, alte Dogmen über den Haufen zu werfen und Schwachpunkte bei der SEO-Aufstellung grundlegend anzugehen. Bleibt dies aus, werden entsprechende Defizite einfach in die neue Vertriebsplattform übernommen und bleiben im Zweifel auf Jahre einbetoniert. Insofern sollten E-Commerce-Firmen die Zeit vor dem Projektstart des Relaunchs nutzen und rechtzeitig in der Recovery-Phase ein durchdachtes Vorgehen festlegen. Dabei können folgende fünf Leitfragen helfen:

1. Was ist das Ziel?

Für gewöhnlich erfolgt die Entscheidung zum Relaunch, weil der bisherige Webshop Probleme in bestimmten Performance-Bereichen hat. Um herauszufinden, woran genau es hakt und nach diesen Aspekten den Relaunch auszurichten, eignen sich Nutzer- bzw. Kundenbefragungen mittels Online-Umfragetools. Hinzukommen sollte eine Auswertung aller Datenquellen mit Nutzerbezug, die über Web-Analytics-Tools wie Google Analytics beleuchtet werden.

Anhand dieser Datengrundlage kann dann eine Erwartungshaltung an den überarbeiteten Shop formuliert werden: Welche Aspekte müssen sich verbessern? Was sind die Ziele? Typischerweise geht es hier um eine bessere Sichtbarkeit der Seiten, mehr Traffic, eine Umsatzsteigerung und/oder Kostenreduktion. Aus diesen Zielen sollten schließlich geeignete KPI-Kennzahlen abgeleitet und in ein valides Tracking-Konzept übernommen werden, um den Erfolg des Relaunches messen zu können.

2. Wie ist die Konkurrenzsituation?

Nicht vernachlässigt werden darf bei der Relaunch-Planung ein genauer Blick auf die Konkurrenzsituation des Shops. In welchem Marktumfeld bewegt sich das jeweilige Unternehmen online? Es ist hilfreich, ein Keyword-Profil zum Shop zu erstellen und mit den Mitbewerbern abzugleichen. Der hauptsächliche SEO-Gegner ist das konkurrierende Unternehmen, mit dem die größte Schnittmenge hinsichtlich zentraler Keywords besteht.

Hier gilt es, nachzujustieren und die eigene SEO-Strategie mit der des Konkurrenten abzugleichen. Wo und wieso ist dieser besser? Was ist der eigene Unique Selling Point (USP), der mehr nach vorne gestellt werden muss, um die Shopbesucher zum Kauf zu bewegen? Eine möglichst glaubwürdige Darstellung des USP ist hierbei unabdingbar – anstelle wolkiger Allgemeinplätze sollten konkrete, beweisbare Vorzüge transportiert werden.

3. Welcher Content ist nötig?

Aufbauend auf den zuvor definierten Zielen und USPs sollte vor dem Shop-Relaunch die zukünftige Content-Strategie aufgestellt werden. Dafür empfiehlt sich ein Blick auf die bereits vorhandenen Inhalte: Welche davon sind wirklich relevant für die Kundschaft und wie können sie am besten eingesetzt werden? Ein quantitatives Webseiten-Audit über ein Web-Analytics-Tool liefert für diese Fragen die statistischen Grundlagen, indem es beispielsweise die Verweildauer einzelner Seiten, Klickzahlen und Relevanz für den Google-Index ermittelt. Davon abgeleitet können Landingpages erstellt werden, die relevante Themen vermitteln und über geeignete Keywords die Performance in punkto SEO und SEA steigern. Unterstützend lassen sich zentrale Content-Blöcke in das neue Template einbauen. Steht der überarbeitete Shop, sollte sich das künftige Generieren neuer Inhalte an einer geeigneten Keyword-Strategie orientieren.

In der Praxis hat sich ein solches Vorgehen zum Beispiel beim netz98-Kunden mey – Anbieter hochwertiger Damen- und Herrenwäsche – bewährt. Gemeinsam mit mey hat das netz98-Team eine Strategie für mehr SEO-relevanten Content entwickelt, bei der es im Vordergrund stand, die Kategorie- und Detailseiten verstärkt mit wichtigen Informationen für die Kunden anzureichern. Kombiniert wurde dies mit einer genauen Anpassung von Meta Title und Description der Seiten. Inzwischen gelangen durch diese Maßnahmen mehr Seiten zu den einzelnen für mey relevanten Keywords in den Google-Index. Der SEO-Traffic des mey-Onlineshops stieg deutlich an.

Im Onlineshop des netz98-Kunden mey wurden die Kategorieseiten mit hilfreichem Content für die Kunden angereichert – die Sichtbarkeit bei Google hat sich deutlich verbessert. (Quelle: mey, netz98)

4. Wie sollte der Onlineshop strukturiert sein?

Ein Shop-Relaunch bietet darüber hinaus die Möglichkeit, die Kategoriestrukturen der Seiten zu überdenken. Die Kategorien stellen die elementarsten Keywords eines Shops dar und sind deshalb äußerst wichtig für die SEO-Strategie. Häufig stammt die zugrunde liegende Sortimentsstruktur der angebotenen Produkte noch aus der Offline-Ära und muss entsprechend überarbeitet werden. Die einzelnen Kategorieseiten sind zentrale SEO-Landingpages und sollten deshalb, einer Keyword-Analyse folgend, logisch aufgebaut sein. Das Ziel ist, die perfekte Navigationsstruktur zu erhalten, die das Angebot des Webshops ideal widerspiegelt.

Beim netz98-Kunde Bosch Tiernahrung – einem Onlinehändler für Hunde- und Katzenfutter – hat dieses Vorgehen der SEO-Performance des Shops großen Erfolg gebracht. Die netz98-Fachleute haben für das Produktportfolio von Bosch Tiernahrung eine intensive und umfangreiche Keyword-Recherche durchgeführt. Bei dieser wurde unter anderem analysiert, welche Relevanz einzelne Themen für das Konkurrenzumfeld von Bosch Tiernahrung haben. Auf Basis einer sinnvollen Clusterung der Keywords hat netz98 eine komplett neue Navigationsstruktur in den Onlineshop von Bosch implementiert. Diese macht es dem Google-Algorithmus leichter, zu erkennen, was die E-Commerce-Plattform verkauft.  

5. Gibt es Anpassungsbedarf bei den Domains?

Nicht zuletzt spielt auch die Domain- und URL-Struktur des Webshops eine wichtige Rolle für die SEO-Aufstellung des Relaunchs. Vor allem ist hierbei auf die Vermeidung von Duplicate Content zu achten: Der URL-Aufbau muss länderspezifisch angepasst werden. Ist das Produktportfolio für verschiedene Ländermärkte identisch (etwa im DACH-Raum), führt das dazu, dass unterschiedliche Domain-Strukturen dieselben Inhalte haben. Dies wirkt sich negativ auf das Google-Ranking aus. Ebenso kritisch ist eine falsche Indizierung von Google, die dazu führt, dass Suchergebnisse an eine falsche Zielgruppe ausgespielt werden. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn SEO-Anzeigen der deutschen Variante eines Shops im Schweizer Google-Index landen. Solche Stolperfallen können beim Relaunch ausgemerzt und eine passende URL-Strategie für den eigenen Webshop entwickelt werden.

Auch für Bosch Tiernahrung war die Neuaufstellung der Domain-Struktur ein entscheidender Hebel zur SEO-Optimierung. Ursprünglich bestand hier eine Corporate-Webseite des Unternehmens und der Onlineshop, beide mit separater URL. Zusammen mit dem Kunden hat netz98 ein Konzept entwickelt, mit dem beide Seiten inhaltlich stimmig unter einer URL vereint werden konnten. Dadurch verbesserte sich das Ranking von Bosch Tiernahrung im Google Index enorm und der Umsatz des Unternehmens stieg in den Folgemonaten um satte 100 Prozent. Eine geeignetere Phase als jene vor dem Shop-Relaunch hätte es für eine solche URL-Zusammenführung nicht gegeben.

SEO-Vorarbeit gefragt!

Diese Aspekte zeigen, wie essenziell die SEO-Optimierung für einen neu auszurichtenden Onlineshop ist. Sie gelingt nur dann mit messbarem Erfolg, wenn die nötige Vorarbeit in der Phase bis zum Relaunch geleistet wird. Im Nachgang ist es meist schwer, noch grundlegende Veränderungen zur Suchmaschinenoptimierung einzuleiten. Eine fundierte Analyse des Status quo mit geeigneten Tools, eine realistische Zielsetzung für den überarbeiteten Shop und eine konsequente Durchführung entsprechender Verbesserungsmaßnahmen helfen jedem E-Commerce-Unternehmen, den Shop-Relaunch souverän zu meistern.

Wollen auch Sie Ihren Onlineshop SEO-technisch nach vorne bringen? Unsere Experten von netz98 unterstützen Sie gerne:

Marco Treber
E-Commerce Consultant

Bild: iStock

 

Ihr Kontakt

Hartwig Göttlicher
Hartwig Göttlicher
Head of Business Development
Storyblok: Maximales Potenzial mit Custom Plugins
Abgebildet ist ein Ausschnitt einer Rechner-Tastatur, auf der zwei kleine Miniatur-Einkaufswagen stehen

Erfahren Sie, wie passende Plugins in Storyblok das Nutzererlebnis optimieren und Ihren E-Commerce-Erfolg steigern. Jetzt informieren!

Visuelle Ersatzteilbestellung mit Explosionszeichnung im E-Commerce
Collage aus Bildern, die Beschäftigte unterschiedlicher Branchen bei der Arbeit zeigen.

Entdecken Sie, wie Explosionszeichnungen die Bestellung im B2B E-Commerce vereinfachen und die Kundenzufriedenheit steigern!

Fortgeschrittene Personalisierung mit Adobe Analytics und Adobe Target
Schuh wird von einem Menschen bemalt, darunter die Überschrift "3/3 - Personalisierung mit Adobe Analytics und Adobe Target"

Erfahren Sie, wie Sie Nutzerdaten Ihres Onlineshops mit den Tools von Adobe effektiv für eine individuelle Kundenansprache erheben und nutzen Read more

Mehr Erfolg im E-Commerce durch optimierte Magento Plattform
Es ist ein Mann im Anzug von der Nase bis zum Bauchnabel zu sehen. Vor sich hält er ein Notebook über dem im leeren Raum kreisförmig Symbole angeordnet sind. Der Mann hält seinen rechten Finger über das Notebook und er scheint einen Button zu drücken. In der Mitte der Symbole zeigt sich ein Häkchen, das für ein erledigtes To-Do steht.

Erfahren Sie, wie unser 360°-Optimierungsansatz für Magento Shops Ihre Performance steigert. Setzen Sie auf unsere bewährte Methode!

Conversion Rate: Steigerung durch datenbasierte Entscheidungen
Ein Publikum sitzt vor einer Bühne, auf der zwei Redner die Conversion Pyramide erklären

Unsere Expertise in datengetriebener Conversion Rate Optimierung entfesselt das volle Potenzial Ihres Onlineshops. Erfahren Sie hier Details!

Steigerung der Conversion Rate: Bessere Magento-Performance dank Hyvä Checkout
Der Zeigefinger einer Hand nähert sich dem leuchtenden Symbolbild eines Einkaufswagens vor schwarzem Hintergrund

Entdecken Sie, wie der Hyvä Checkout die Performance im E-Commerce revolutioniert und die Conversion Rate steigert. Jetzt mehr erfahren!

Optimierung des E-Commerce-Geschäfts: Warum ein regelmäßiger Shop-Relaunch wichtig ist
Hände über einem Laptop mit Symbolen: Zahnräder, Diagramme, Glühbirne, Lupe

Entdecken Sie, wie ein Shop-Relaunch mit Adobe Commerce (Magento) Ihre E-Commerce-Plattform zukunftssicher macht. Strategien für Marke, Technologien & SEO.

Interview: IoT und KI für Serviceportale nutzen
2 Personen auf Hintergrund

Erfahren Sie in Teil 2, wie IoT und KI in Kombination mit Serviceportalen das Einkaufserlebnis zukunftsfest machen und wie Magento Read more

Über den Autor