Magento Stammisch Banner

Magento Stammtisch
Rhein-Main
Blog

Recap – Magento Stammtisch #46

Am 24. Januar 2024 hatten wir zum 46. Stammtisch in unser Mainzer Büro eingeladen. Der Abend widmete sich den Produktdaten und trug den Titel „PIM(P) my Shop“. Dazu gab es wieder ein tolles Publikum, welches mit Hot Dogs und Drinks verköstigt wurde.

Eröffnet wurde der Stammtisch von Marco Kahler, PIM-Experte bei valantic, mit seinem Vortrag „Master Data Management (MDM) – das neue PIM?“. Nach der Vorstellung des valantic „PIM Competence Center“ fokussierte sich Kahler auf die Herausforderungen der Produktdatenkommunikation und erörterte die Rolle von PIM dabei. Besonders spannend wurde es, als er den Zusammenhang zwischen PIM und MDM beleuchtete – ist MDM nur ein neues PIM oder eine eigenständige Strategie?

Kahlers Ziel war es, typische Herausforderungen aufzuzeigen und die Konsequenzen der PIM-Einführung zu beleuchten. Dabei legte er einen besonderen Fokus auf den Kontext von PIM, MDM und E-Commerce. Seine Expertise bot nicht nur Einblicke in Probleme, sondern auch Lösungsansätze. Kahler gab mit seinem Talk die Gelegenheit für einen offenen Dialog über die Zukunft von PIM und MDM im E-Commerce. Sein Fachwissen ist relevant für Unternehmen, die ihre Datenstrategien optimieren und ihre E-Commerce-Projekte auf das nächste Level heben möchten.

Im Anschluss beeindruckte Tobias Niebergall, CTO bei e3n, mit seinem Vortrag „Synergien schaffen durch Integration: Eine Fallstudie zur Verschmelzung zweier Magento-Systeme und Harmonisierung von PIM-Importen mittels des Low-Code-Tools n8n.“

Niebergall gab einen Einblick in die faszinierende Welt der Systemintegration anhand einer konkreten Fallstudie. Im Fokus stand die Verschmelzung von zwei Magento-Systemen und die Harmonisierung von PIM-Importen mithilfe des Low-Code-Tools n8n. Der CTO teilte nicht nur technische Details, sondern gewährte auch Einblicke in die Höhen und Tiefen sowie die Herausforderungen des Integrationsprozesses. Ziel seines Vortrags war es, praxisnahe Tipps und wertvolle Einblicke zu vermitteln. Niebergall sprach Klartext und präsentierte eine spannende Session voller ehrlicher Erfahrungen und praktischer Ratschläge.

Zudem griff er die bekannten Themen von Import-/Export-Funktionen zwischen Magento und anderen Systemen auf und gewährte einen praxisnahen Einblick in ein kürzlich durchgeführtes Projekt. Dabei wurden Hürden beim PIM-Import erfolgreich und effizient mit dem Low-Code-Tool n8n überwunden.

Niebergs Vortrag am Magento Stammtisch war somit nicht nur informativ, sondern bot auch wertvolle Einblicke in die Welt der Systemintegration und PIM-Harmonisierung.

Recap – Magento Stammtisch #43

Die 43. Ausgabe des Magento Stammtisch Rhein-Main stand ganz im Zeichen der Künstlichen Intelligenz.

Schon vor dem offiziellen Beginn des Stammtisches hatten sich viele netz98 Mitarbeiter und Gäste zu einem gemütlichen Grillabend eingefunden. In entspannter Atmosphäre wurden erste Gespräche geführt und Kontakte geknüpft. Die Stimmung war ausgelassen und alle waren gut gelaunt.

Der offizielle Teil des Abends begann mit einer Begrüßung der Gäste, die ganz im Zeichen der KI stand: Mit einem generierten Text und einer geklonten Stimme wurden die Teilnehmer willkommen geheißen – ein erster Vorgeschmack auf das, was noch kommen sollte. OK, das Ergebnis war noch gut als KI generiert zu erkennen. Allerdings war es auch interessant zu sehen was mit einem 6 Sekunden! Sound-Sample zu machen ist.

Der Höhepunkt des Abends war sicherlich der Vortrag von David Lambauer mit dem Titel “The Prompt Operator: Unlocking the Potential of AI in eCommerce”. David zeigte eindrucksvoll, wie KI-Tools wie ChatGPT und Midjourney bereits zur Erstellung von Inhalten für Online-Shops verwendet werden können. Dabei ging er sowohl auf die technischen Aspekte als auch auf die praktische Anwendung ein. Selbst für KI-Neulinge war der Vortrag leicht verständlich und lieferte viele praktische Tipps. Besonders interessant war der Einblick in die aktuellen Herausforderungen und Grenzen der KI.

Im Anschluss an den Vortrag fand ein E-Commerce Quiz statt, das von mehreren netz98 Mitarbeitern und – ganz im Sinne des Abendthemas – auch von KI vorbereitet worden war. Die Bilder und Antwortmöglichkeiten wurden mithilfe von KI generiert und sorgten für viel Spaß und Gelächter unter den Teilnehmern.

Insgesamt war die 43. Ausgabe des Magento Stammtisch Rhein-Main weniger kontrovers als das letzte Mal, dafür aber umso unterhaltsamer. Es war ein Abend, der einmal mehr gezeigt hat, wie schnell KI sich etabliert und welche Chancen sie bietet – nicht nur im Bereich E-Commerce.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Stammtisch!

Recap – Magento Stammtisch #42

Ein halbes Jahr ist es nun her, dass wir den Stammtisch aus seinen durch Corona aufgezwungenen Dornröschenschlaf geweckt haben. Und wir haben es geschafft, ihn wieder zum Laufen zu bringen: Im mehr oder weniger regelmäßigen Rhythmus von 8 Wochen treffen wir uns, um Vorträgen aus der Magento-Community zu lauschen und um genau diese Community durch lockere Gespräche bei Kaltgetränk und Snacks zu festigen/zu erweitern.

So geschehen auch am 07.03. im Kolosseum in unserem Mainzer Hauptquartier. Mit dem Impulsvortrag von Hardy (Head of Business Development bei uns) bekamen die Besucher dieses Mal kein technisches Thema präsentiert: In seiner unterhaltsamen Präsentation „Adobe als Partner des Mittelstands in Deutschland“ zeigte er auf, was mittelständische Unternehmen vor dem Start von E-Commerce Projekten bewegt und wie die aktuelle Wirtschaftsstimmung den Blick von mittelständischen Unternehmen auf den Markt verändert hat. Dabei stellte er die Frage, wie Adobe Commerce auf den Mittelstand eingeht und welche Chance hier geboten und genutzt werden.

Der zweite Vortrag des Abends kam von Tobias Niebergall (CTO bei e3n) und beschäftigte sich mit dem Thema „Low Code Workflow Tools – Fluch oder Segen?“ Low Code sind gerade in aller Munde und Tobias hat sie sich genauer angeschaut. Seine Fragen: Können sie wirklich die Komplexität der Softwareentwicklung vereinfachen? Welche Chancen bieten sich durch ihren Einsatz, welche Nachteile gibt es? Und welche Rolle spielt die Entwickler-Community dabei?

Umrahmt wurden beide Vorträge von gezielten Fragestellungen, persönlichen Kommentaren und regen Diskussionen der Besucher. Der Stammtisch endete mit lockeren Gesprächen, viel Lachen und einem Absacker an der Hotelbar.

Recap – Magento Stammtisch #40

Der Magento Stammtisch Rhein-Main ist zurück und feiert sein Comeback! Und die neueste Ausgabe ist in vielerlei Hinsicht ein ganz besondere gewesen – und nicht nur, weil es ein Jubiläum war. Warum, das beschreiben wir in unserem Recap des Abends.

Ein Plädoyer für physische Veranstaltungen

Fast drei Jahre ist es her, als man sich zuletzt in entspannter Runde zusammengesetzt hat, um über die Themen und Trends rund um Magento (Adobe Commerce) zu sprechen. Die Pandemie hat vielen Events eine Zwangspause aufgedrückt. Klar, man hätte das Ganze auch virtuell abhalten können, aber es wurde sich dagegen entschieden. Ein eindeutiger Beweis, dass der Magento Stammtisch Rhein-Main vor allem von der Community und dem freundschaftlichen Miteinander lebt. Digitale wäre es einfach nicht das Gleiche.

Also war es höchste Zeit für ein Revival – für den verlorenen gegangenen Austausch, das Feiern eines Jubiläums und das Knüpfen neuer Verbindungen in der Community. Stichwort Jubiläum: Der Magento Stammtisch Rhein-Main sollte in seiner 40. Ausgabe stattfinden.

Am 7.9.2022 war es dann soweit, ein Comeback und Jubiläum zur gleichen Zeit sollte dem Kolosseum in dem Mainzer netz98-Hauptquartier wieder Leben einhauchen. Da ist es klar, dass wir als Veranstalter uns große Mühe gegeben haben, dieses Event zu einem ganz besonderem zu machen.

Bunt gemischtes Programm

Los ging es zunächst mit einer ganz ungezwungenen Grill-Party vor den Türen des Büros, wo sich die Gäste (mit teilweise weiten Anreisen) mit den anwesenden Mitarbeitern von netz98 munter austauschen konnten. Dabei ging es nicht unbedingt immer um technische Deep-Talks, sondern auch um Themen abseits von Magento. Wie es sich für ein Doppel-Event aus Comeback und Jubiläum gehört, sollte zu den Gästen neben Größen der Community auch eher ungewöhnlicher Besuch gehören, der sonst nicht auf derlei Veranstaltungen zugegen ist.

Und genau das hat netz98 mit den Einladungen der beiden Speaker geschafft: Zum einen mit Immo Plehn, seines Zeichens Sales Director bei Adobe Deutschland als Special Guest, zum anderen Stephan Hochdörfer, Head of IT Business Operations bei der bitExpert AG als in der Community bekannter Dauergast und -Speaker auf dem Magento Stammtisch.

So unterschiedlich die beiden Gäste waren, unterscheidet sich auch die thematischen Schwerpunkte ihrer Vorträge. Und genau das war auch das Ziel für eine besondere Version des Magento Stammtischs Rhein-Main, wie es die 40. Ausgabe war.

Die Speaker und deren Thema

Den Startschuss zu den Vorträgen machte Immo Plehn, der in seinem Talk mit dem Titel „Future Thinking – eine Commerce Vision für den Handel der Zukunft“ die Zuschauer und -hörer auf eine Reise durch die E-Commerce-Trends mitnimmt, die Adobe zukünftig angehen will und wird. Neben eher überraschenden Plänen, wie zum Beispiel ein gewisser Fokus auf das Metaverse oder einer Kooperation mit dem FC Bayern, kamen auch bekanntere und greifbarere Trends wie Composable Commerce zur Sprache. Über letzteres haben wir in unserem Blog bereits ausführlich berichtet, ist es doch aktuell die ganzheitliche Vision, die Adobe beim Segment E-Commerce anstrebt.

Stephan Hochdoerfer bei seinem Tech-Talk zu PHPStan.
Immo Plehn bei seinem Vortrag und der Eröffnung des Abends-

Sei beim nächsten Event dabei!

    Hast Du noch Fragen?

    Sonja Clemente
    Employer Branding Manager