Agentur News
Aktuelle Meldungen
auf einen Blick
Magento auf Platz 1
3. November 2020 in E-Commerce

Magento, führendes Shopsystem unter den Top-1.000-Onlineshops 2020 in Deutschland

Was ist das beste Shopsystem im ganzen Land? Dieser Frage gehen der EHI und Statista Jahr für Jahr nach und erstellen ein Ranking auf Basis der Daten der Browser-Add-ons Wappalyzer und Builtwith. Sie beleuchten also vor allem, welches Shopsystem die meisten Installationen bei den größten Onlineshops Deutschland vorweisen kann und somit eine starke Beliebtheit erfährt.

 

Shopsysteme in den Top-1.000-Onlineshops 2020

In der Studie “E-Commerce-Markt Deutschland 2020” haben der EHI und Statista die Top-1.000-Onlineshops in Deutschland untersucht.

Magento Platz 1 der Top-1.000-Shops in Deutschland 2020

Weiterhin an der Spitze befindet sich Magento; das Shopsystem erlebte den größten Zuwachs von +1,6 Prozent, und kann damit sogar die Führung noch ausbauen. Der Vorsprung zum Verfolger Shopware ist somit wieder größer geworden; die nachfolgenden Shopsysteme wie OXID, Salesforce oder SAP befinden sich weit abgeschlagen dahinter.

Wie auch die US-Studien von Forrester und Gartner, die Magento seit Jahren ebenfalls in den Leader-Quadranten der B2C und B2B Commerce Suites bzw. der Digital Commerce Plattformen führen, bestätigt iBusiness die Vorteile von Magento wie folgt:

 

„Das Shopsystem profitiert von seiner breiten Dienstleisterunterstützung,
seiner Flexibilität und der damit einhergehenden großen Spannbreite und Universalität.“

Quelle iBusiness.de

 

Fokus auf Magento und Adobe

Die Integration von Magento in die Adobe Experience Cloud bietet beste Voraussetzungen, um noch mehr Funktionen und Services anzubieten. Zuletzt zeigt sich das beispielsweise an dem Zugriff auf die Adobe Stock Gallery direkt aus dem Magento Backend. So kann den Kunden noch einfacher und effizienter ein tolles Einkaufserlebnis geboten werden.

Es gibt praktisch nichts, was sich nicht mit Magento im Zusammenspiel mit Adobe abdecken lässt.

Besser als Dominik Grollmann könnten wir es auch nicht formulieren:

„Für viele Händler sind daher zwei Argumente entscheidend: Die Einfachheit der Anwendung und die Zukunftsfähigkeit der Lösung.
Letzteres ist auch eine Frage der technischen Flexibilität.
Vielleicht einer der Gründe, weshalb Magento mit seiner breiten Agenturunterstützung
noch immer eine so breite Unterstützung erfährt.
Der Trend geht zur Standardanwendung, zur Shopping-Plattform, zur einfachen All-In-One-Lösung.“

Zitat von iBusiness.de; Dominik Grollmann, Analyst iBusiness

 

Der Trend geht hin zu Standard-Lösungen

Ein weiterer Trend lässt sich aus der Grafik ablesen – der Rückwärtstrend der Eigenentwicklungen setzt sich fort, auch seit dem letzten Jahr sind diese weiter zurückgegangen. Die Vorteile für eine Standard-Software liegen auf der Hand:

  • Die Kosten lassen sich minimieren, da einige Funktionen in der Standard-Lösung abgedeckt sind und nicht alles eigenentwickelt werden muss.
  • Eine E-Commerce-Plattform, die auf einer Standard-Lösung basiert, kann schneller in den Live-Betrieb.
  • Die Sicherheit wird teils durch den Hersteller gewährleistet, auch vom Support kann profitiert werden.
  • Bei einer Standard-Lösung kann die Agentur oder der Entwickler eher gewechselt werden, da das Know-how breiter gestreut ist, als bei einer Individualentwicklung.
  • Die Software wird immer weiterentwickelt und neue Features kommen automatisch dazu. Die Dienstleister können ihre Erfahrungen aus anderen Projekten mit einfließen lassen.
  • Teilweise gibt es fertige Schnittstellen von beispielsweise Payment-Anbietern, die schnell und einfach implementiert werden können.
  • Für B2B-Unternehmen kommen vor allem Lösungen in Betracht, die standardmäßig B2B-Funktionalitäten mitbringen.

 

Das beste Shopsystem gibt es nicht

Letztendlich geht es nicht um das „beste“ Shopsystem, sondern um die Lösung, die am besten zu den Anforderungen, der Digitalisierungsstrategie und dem Unternehmen passt. Welche Kriterien wie beispielsweise Integrationsfähigkeit, Skalierbarkeit, Lizenzmodelle, mögliche Implementierungspartner, Bedienbarkeit in welchem Maße zu erfüllen sind, das sollte geklärt sein, bevor Sie sich auf die Suche machen. Gemeinsam mit den valantic Unternehmen bieten wir eine technologisch agnostische Beratung an.

 

Bildquellen: freepik; Grafikquelle EHI/Statista, angelehnt an iBusiness

Kommentar hinterlassen

*Pflichtfeld

netz98 flyin

Verpassen Sie nicht mehr das Neueste rund um E-Commerce- und Magento-Themen!

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig wissenswerte und spannende Informationen, die IHR Online-Business nach vorne bringen.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung! Bestätigen Sie nun Ihre E-Mail-Adresse in der E-Mail, die Sie in Ihrem Posteingang finden.

X