netz98 Blog

Der E-Commerce &
Magento Blog

E-Commerce Internationalisierung

Im Onlinehandel international erfolgreich sein – 5 Tipps

Das Internet ist international, der Onlinehandel eher deutsch. Warum überhaupt? Was hält den Onlinehändler davon ab, internationaler Seller zu werden? Fahrräder, Weiße Ware und Prüfgeräte laufen auch im globalen Markt wie geschnitten Brot und das Label „Made in Germany“ verkauft sich immer noch gut. Außerdem, die globale Konkurrenz schläft nicht und drängt auf den heimischen Markt. Warum also nicht hinaus in die Welt und international handeln? Regalsprecher gibt Tipps, was man beachten muss, um im Onlinehandel international erfolreich zu sein. Tipps 1 – 5

 

1. Auswahl der Zielländer

Die Expansion in andere Märkte muss wohl überlegt sein. Über die Erfolgsaussichten in möglichen Zielländern entscheiden mittel- und langfristige Marktpotenziale (Kaufkraft und Kaufkraftentwicklung, Nachfrage, Wettbewerbssituation, Stabilität der Währung). Dann die Fragen nach der Onlineaffinität und technischen Infrastruktur im Zielmarkt sowie schließlich den Kosten für die Lokalisierung (Sprache, kulturbedingte Anpassung). Im ersten Schritt sollten Sie Länder auswählen, die sich hinsichtlich der beiden letztgenannten Punkte nicht allzu sehr vom deutschsprachigen Raum unterscheiden.

 

 2. Besonderheiten erkunden

Nun lohnt sich ein genauer Blick in die jeweiligen Zielländer. Verabschieden Sie sich von dem Gedanken, das Ihre Zielgruppen in anderen Ländern genauso ticken wie in Deutschland: Franzosen nutzten 2014 am liebsten Google Chrome, deutsche Nutzer Firefox, die Briten Safari. In Italien wird der Markt von einem Logistik-Dienstleister dominiert, in Spanien konkurrieren 20 Unternehmen. Europäische Testimonials kommen in asiatischen Shops nicht so gut an. Diese und andere Unterschiede gilt es zu analysieren und die eigene Strategie daraufhin auszurichten.

 

3. Lokale Expertise für erfolgreiche Lokalisierung

Generell ist eine lokale Expertise von Vorteil: Unterschiede gibt es nicht nur im sozio-kulturellen Umfeld, nationale Gewohnheiten machen selbst vor der Reihenfolge der Felder in Eingabemasken nicht halt. Hier sollten Sie zumindest in der Entwicklungsphase Ihres nächsten Onlineshops professionelle Dienstleister in Anspruch nehmen. Hierzu zählt auch die Unterstützung durch Muttersprachler bei der Übersetzung und dem abschließenden Lektorat von Inhalten und Produktbeschreibungen. Denken Sie daran, auch Buttons und Icons korrekt zu übersetzen; und nicht überall sind Anglizismen beliebt.

 

4. Strategie und klare Verantwortung

Internationale Shop-Projekte brauchen je nach Umfang nicht nur eine besondere Expertise von Muttersprachlern mit E-Commerce-Verständnis, sondern auch ein gesondertes Management. Das kann zum Beispiel die Beschaffung vor Ort betreffen, die Organisation des Supports oder die Koordination von Marketingmaßnahmen. Der E-Commerce-Verantwortliche in der Unternehmenszentrale wird nicht alle diese Prozesse im neuen Markt selbst steuern können. Der Versuch kann nur zu einer Beeinträchtigung der Servicequalität führen. Technologisch sollte zudem auf ein hohes Maß an Prozessharmonisierung und Standardisierung geachtet werden, um eine einfache Skalierung zu ermöglichen.

 

5. Das Shopsystem: Multistore Fähigkeit

 

netz98_blog_Magento-Multistore

Um Online-Shops für verschiedene Ländern anzubieten, aber zentral zu steuern, zu pflegen und zu betreiben, eignen sich Shopsysteme wie Magento mit einem Multistore-Konzept. Von einer einzigen Installation mit einem Datenstamm aus, lassen sich diverse Shops betreiben und für die jeweiligen Zielmärkte in Design, Funktion und Sprache lokalisieren. Magento bietet hier einen mehrstufigen Aufbau (Global, Website, Store, Storeview). Die jeweils höhere Ebene vererbt bestimmte Eigenschaften an die darunterliegenden. So lässt sich etwa für Europa die überall identische Eigenschaft Währung auf Website-Ebene definieren. Auf Storeview-Ebene dann das Erscheinungsbild und die Sprache.

Über den Autor / die Autorin

Kommentar hinterlassen

*Pflichtfeld

netz98 flyin

Verpassen Sie nicht mehr das Neueste rund um E-Commerce- und Magento-Themen!

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig wissenswerte und spannende Informationen, die IHR Online-Business nach vorne bringen.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung! Wir haben Ihnen soeben ein E-Mail gesendet. Bitte bestätigen Sie in der E-Mail Ihre Anmeldung.

netz98-zukunftsthemen-cover-2018-03-07

Kostenloser Download:
Zukunftsthemen 2018

Top-Thema: E-Commerce als Treiber der Digitalisierung. Diese Trends bestimmen dieses Jahr den E-Commerce:

•  Chatbots und KI
•  Mobile Only und PWA
  Virtual Reality
  Projektmanagement-Methoden
•  Datenmanagement und Systeminfrastrukturen
•  Build Pipelines

Vielen Dank für Ihre Anmeldung! Wir haben Ihnen soeben ein E-Mail gesendet. Bitte bestätigen Sie in der E-Mail Ihre Anmeldung.