Am vergangenen Montag und Dienstag war es wieder soweit. In Frankreich haben sich Repräsentanten von Magento, Agentur-Partner, Software-Dienstleister, Entwickler und Freelancer aus ganz Europa sowie den USA in Paris eingefunden, um an der Magento Live France 2017 teilzunehmen.
Die Magento Live Eventreihe gehört, im Gegensatz zu der jährlich in Deutschland stattfindenden Meet Magento, zu den offiziellen und internationalen Events, welche direkt von Magento veranstaltet werden. Neben Paris findet die Magento Live zudem jedes Jahr in Australien und England statt, ebenfalls Locations, die für ein internationales und damit sehr breit gefächertes Ambiente sorgen.

 

Magento Live Paris 2017

 

Magento sowie Magento-Partner haben die zwei Tage intensiv genutzt, um interessante Themen aus dem Magento-Umfeld zu diskutieren, sowie um einen Ausblick auf die nächsten Monate zu geben.
Dabei standen unter anderem folgende Themen im Fokus:

 

Magento Enterprise Cloud Edition: Mehr als ein reines Hosting-Produkt

Am Beispiel von Oliver Sweeney, einer britischen Luxusmarke für Schuhe, wurden die Vorteile der Magento Enterprise Cloud Edition praxisnah erklärt und diskutiert. So verhalf die Enterprise Cloud Edition dem Unternehmen dabei, den Launch des neu konzipierten Online-Shops schnell und effizient zu realisieren. Die Enterprise Cloud Edition unterstütze Olivier Sweeney speziell durch die bereitgestellten Deployment-Tools und den direkten Support seitens Magento bei der Realisierung der neuen E-Commerce Plattform. Klar wurde durch diesen Kunden-Case, dass die Enterprise Cloud Edition nicht einfach eine Hosting-Umgebung samt Enterprise Edition darstellt, sondern ein umfangreiches Tool-Set und Consulting-Leistungen durch Magento beinhaltet. Zudem entstehen weniger Probleme bei der Skalierung der Plattform sowie im kontinuierlichen Wartungsprozess.

 

Europa, USA, China: Internationalisierung spielt für Händler immer wichtigere Rolle

Ben Marks, seinerseits Magento Evangelist, sprach zudem über die bedeutende Rolle der verschiedenen Länder und Märkte aus Sicht von Magento. Die verschiedensten rechtlichen, inhaltlichen und funktionalen Anforderungen der jeweiligen Zielmärkte, beispielsweise China, rücken auch für Magento immer stärker in den Fokus. Magento plant in den nächsten Jahren lokalisierte Anpassungen, die sich nicht ausschließlich auf Sprachen beziehen für einen Großteil von Ländern, bereitzustellen. Diese Strategie kommt dabei speziell Magento-Kunden zugute, die perspektivisch auf eine Internationalisierungsstrategie setzen und daher von den neuen Features und Möglichkeiten profitieren können.

 

Magento BI: Daten für den Erfolg im E-Commerce immer wichtiger

Mit der Übernahme von RJMetrics und dem Rebranding zu Magento Business Intelligence hat sich neben der reinen E-Commerce Software ein weiteres Produkt etabliert, welches Händlern innerhalb von E-Commerce Projekten einen weiteren Mehrwert bietet. Robert Moore, verantwortlich für die Produktentwicklung von Magento BI, gab einen tiefen Einblick in datengetriebenes E-Commerce und verdeutlichte anhand von einem Kunden Case, wie Magento BI bei der Erfolgssteigerung im E-Commerce Händler unterstützen kann. Durch die Aggregation verschiedenster Datenquellen, unter anderem Google AdWords, Facebook, Google Analytics, müssen Händler für detaillierte Auswertungen letztendlich nur auf ein Tool zurückgreifen – Magento BI. Dadurch entsteht zum einen eine umfassende Sicht auf Daten, zum anderen entsteht eine beachtliche Effizienssteigerung.

 

MCOM: Komplexe Bestellprozesse mit Magento abbilden

Neben Magento BI wurde während der Magento Live 2017 zudem ein Augenmerk auf das ebenfalls recht neue Produkt MCOM gelegt. Das Magento Commerce Order Management System unterstützt Händler bei der Verarbeitung von Bestellungen und hilft letztendlich dabei, Prozesskosten beim Händler zu senken und dem Kunden eine Bestellung optimal, d. h. in der kürzesten Zeit, zuzustellen. MCOM ermittelt daher bei einer Bestellung das „richtige“ Lager bzw. Versandplatz und bringt es mit der Bestellung, wobei hier der Verkaufskanal eine bedeutende Rolle spielt, zusammen. Speziell für größere Händler, die sich mit sehr hohen Bestellmengen und verschiedenen Versandzentren konfrontiert sehen, bietet MCOM einen echten Mehrwert. Um Händler auf diese neuen Herausforderungen vorzubereiten, hat Rob Sweeney, seinerseits Director of Product Management bei Magento, einen grundlegenden Einblick in das Thema Order Management gewährt und auf Herausforderungen und Lösungsansätze verwiesen.

 

Magento Live Paris 2017

Fazit: Magento entwickelt sich rasant weiter

Zusammengefasst lässt sich nach zwei Tagen Magento Live vor allem die sehr rasante und schnelle Weiterentwicklung von Magento, dazu zählt die Enterprise Edition aber auch BI und MCOM, hervorheben. Das Event hat gezeigt, welche Ideen und weiteren Strategien Magento bei seinen Produkten verfolgt und hierbei wurde ganz deutlich klar, dass Magento die bevorstehenden Herausforderungen und Anforderungen im E-Commerce ganz klar im Blick hat. Im Fokus stehen hierbei die Themen Skalierung, Internationalisierung, B2B-Commerce und datengetriebenes E-Commerce. 2017 wird dementsprechend für Magento-Kunden ein äußerst interessantes Jahr, welches durch neue Features und Ansätze überzeugen wird!