Zur Technologie von Magento 2 haben wir in den vergangenen Blogbeiträgen ja schon einiges geschrieben (zum Frontend-Beitrag von Maria Kern; über die Modulentwicklung von Matthias Walter). Heute wollen wir kurz die Neuerungen im Backend vorstellen. Was hat sich in Sachen Gestaltung, Aufbau und Funktion getan. Verbessert sich die Usability und Funktionalität oder ist alles nur einfach anders?

 

Gestaltung und Aufbau

Was beim Magento 2 Backend sofort auffällt – da es einem nicht mehr aggressiv ins Auge springt – ist der weitestgehende Verzicht auf ein knalliges Orange. Ja, es ist die Corporate Farbe von Magento, aber der dezentere Einsatz verbessert dann doch den optischen Eindruck und die Lesbarkeit. Das Interface folgt außerdem vollständig einem modernen, minimalistischen Flat Design, wodurch sich der Nutzer schneller zurechtfindet. Die Navigationsleiste befindet sich jetzt am linken Rand der Oberfläche. Mit einem Klick auf die Kategorie öffnet sich ein Layer, in dem die Unterpunkte umfassend und übersichtlich dargestellt werden. Dies ist eine wesentliche Verbesserung gegenüber dem alten Backend (Einblicke in das Backend gibt es in unserer Magento How-to Serie).

 

netz98 Magento 2 Backend Überblick Dashboard

 

 

Die Kategorienbegriffe wurden um großzügige Icons ergänzt, was die Orientierung vereinfacht und eine Bedienung über Touch-Displays erleichtert. Design und Auflösung des neuen Magento 2 Backend ermöglichen so die ungehinderte Nutzung über Tablets.

 

 

magento 2 backend touchsteuerung

Quelle: Magento

 

 

Die Bezeichnung, die Anordnung und die Inhalte der Kategorien wurden ebenfalls überarbeitet: So findet man die Preisregeln, die Email- und Newsletter-Funktionen sowie die SEO-Konfiguration nun unter Marketing. In der Navigation ersetzt Marketing die beiden alten Kategorien Promotion und Newsletter. Die Kategorie CMS wurde in Content umbenannt und wie Reports entsprechend der größeren Bedeutung im Onlinehandel ausgebaut.

 

 

Magento 2 Backend Navigationlayer für Unterkategorien und Funtkionen
 

Neue Funktionen im Magento 2 Backend

Extensions lassen sich ab sofort auch in der Navigationsleiste des Magento 2 Backends verankern, womit diese eher zur Toolbar wird.

Neu ist außerdem, dass sich die Tabellen – etwa die Auflistung der angelegten Produkte – mit wenigen Klicks über eine Filterfunktion neu zusammenstellen lassen. So werden nur die Inhalte angezeigt, die man auch wirklich benötigt, beispielsweise Name, SKU und Anzahl. Die Abfolge der Spalten lässt sich ebenfalls beliebig anordnen. Damit man diesen Aufwand nur einmal betreiben muss, lassen sich die Änderungen im Magento 2 Backend als persönliche Einstellungen speichern.

 

magento 2 backend produkttabelle filtern

 

 

Der erste knappe Eindruck zeigt bereits, dass Magento 2 nicht nur den User mit den neuen Themes und dem verkürzten Checkout eine höhere Usability bieten will. Auch das Administrationsbackend ist genau mit diesem Ziel überarbeitet worden.