E-Commerce-Trends

Der E-Commerce ist heute mehr als nur ein Webshop oder ein zusätzlicher Absatzkanal. In immer mehr Branchen entwickelt er sich zur zentralen Vertriebsplattform und Kern einer weitreichenden Omnichannelstrategie. Um E-Commerce-Verantwortliche und Interessierte aus dem Business-Umfeld auf dem laufenden zu halten, wohin die Reise im Onlinehandel geht und welche Möglichkeiten ihnen zur Verfügung stehen, um das eigene Angebot zukünftig noch besser zu gestalten, gibt es die Kategorie E-Commerce-Trends. Regalsprecher berichtet über neue Technologien, Designideen, Strategien im Online-Marketing, aktuelle Usability-Entwicklungen und Innovationen bei der User Experience. Wer wissen will, was seine Kunden heute und in Zukunft erwartet, sollte sich mit diesen Hintergründen zu den Trends im E-Commerce auseinandersetzen.
Jahr für Jahr tragen wir außerdem die wichtigsten E-Commerce Trends in den Zukunftsthemen im E-Commerce zusammen.

Performance-Marketing Onlinehandel

Brand- und Performance-Marketing für den E-Commerce – Teil 1

Ihr Online-Shop ist eine Wassermühle: Von oben fließt Wasser hinein, das Rad dreht sich. Sprich: Nutzer kommen auf Ihre Webseite, kaufen und generieren Ihre Deckungsbeiträge. Nun existieren im Wesentlichen zwei Szenarien, warum Online-Shops nicht funktionieren: Entweder das Mühlrad klemmt, oder es fließt nicht genug Wasser. Beides sind lösbare Probleme.

Magento 2 wird ein Jahr alt - Wir gratulieren

Magento 2 – Was ist der aktuelle Stand?

Genau ein Jahr ist es her, dass auf der MagentoLive Australia die neue Version der Magento Shopsoftware der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Als Partner des Beta-Programms waren wir ebenfalls vor Ort und hatten unser erstes Magento 2 Projekt mit SEAT vorgestellt. In dem darauffolgenden Jahr hat sich viel ereignet. Ein kurzer Blick auf den Status Quo und

150812_erp-1

ERP im E-Commerce – Plattform-Technologie als Schlüssel zum Erfolg

Die Schnelllebigkeit ist heute einer der größten Vorteile aber auch größten Herausforderungen im Wettbewerb. Wandelnde Kundenanforderungen und immer kürzere Innovationszyklen bedeuten für Händler – aber auch Dienstleister – einen enormen Handlungsdruck. Es soll daher eine organisatorische und technische Struktur geschaffen werden, die sowohl schnell als auch agil ist. Dieser Prozess ist in der E-Commerce Branche wohl mit am

data_driven_e-commerce

Data Driven E-Commerce als Schlüssel für erfolgreiche Commerce-Plattformen

Warum ist Data Driven E-Commerce ein so entscheidender Ansatz? Die seit Jahren zunehmende Professionalisierung des E-Commerce sorgt bei Unternehmen für immer komplexere Aufgabenstellungen und Anforderungen. Durch die schnelle Vergleichbarkeit von Produkten und Preisen mit Hilfe von Suchmaschinen und spezialisierten Preisportalen wie Google Shopping wird es für Unternehmen zudem immer schwieriger, sich rein über ein breites

Shopsysteme der Zukunft

Digitalisierung im Vertrieb – Wann lohnt sich eine Commerce Plattform?

Ein Argument, das sowohl für als auch gegen die Einführung von E-Commerce-Systemen für eine Digitalisierung im Vertrieb ins Feld geführt wird, sind die Kosten. Den erwarteten Umsatzzuwächsen bei niedrigeren Vertriebskosten stehen nun mal die Investitions- und Betriebskosten gegenüber. Keiner dieser Faktoren ist ad-hoc realistisch schätzbar, da die Kostenstrukturen äußerst komplex sein können. Was sind die größten Kostentreiber,