E-Commerce-Trends

Der E-Commerce ist heute mehr als nur ein Webshop oder ein zusätzlicher Absatzkanal. In immer mehr Branchen entwickelt er sich zur zentralen Vertriebsplattform und Kern einer weitreichenden Omnichannelstrategie. Um E-Commerce-Verantwortliche und Interessierte aus dem Business-Umfeld auf dem laufenden zu halten, wohin die Reise im Onlinehandel geht und welche Möglichkeiten ihnen zur Verfügung stehen, um das eigene Angebot zukünftig noch besser zu gestalten, gibt es die Kategorie E-Commerce-Trends. Regalsprecher berichtet über neue Technologien, Designideen, Strategien im Online-Marketing, aktuelle Usability-Entwicklungen und Innovationen bei der User Experience. Wer wissen will, was seine Kunden heute und in Zukunft erwartet, sollte sich mit diesen Hintergründen zu den Trends im E-Commerce auseinandersetzen.
Jahr für Jahr tragen wir außerdem die wichtigsten E-Commerce Trends in den Zukunftsthemen im E-Commerce zusammen.

Zukunftsthemen im E-Commerce Multichannel Trends

Multichannel Trends und Best Practices

Multichannel beschreibt das parallele Angebot mehrerer Vertriebs- und Kommunikationskanäle: etwa E-Commerce, lokale Geschäfte, Social Media, Außendienst oder auch Printmedien wie Kataloge. Die Nutzer informieren sich auf der Webseite des Anbieters, kaufen dann in dessen Laden und teilen ihre Einkäufe über Facebook mit Freunden. Sind die Kanäle eng verknüpft, spricht man von Crosschannel, werden nahezu alle genutzt

netz98_Blog_KundeMittelpunkt

User Centered Frontend – Animationen animieren Nutzer

User Centered Design ist nichts Neues. Den Nutzer in den Fokus zu stellen, Bedienkonzepte nach intuitiven Erwartungen und Verhaltensweisen auszurichten, das gehört nicht nur zum guten Ton, sondern ist einfach ein Erfolgsrezept guter Produkte – und entsprechender Verkaufszahlen. Heute wirft Maria Kern einen Blick auf ein User Centered Frontend, auf Funktionen und Technologien.

netz98_Blog_RechtlicheFallstricke

Worauf müssen Shopbetreiber nach der EU-Datenschutzgrundverordnung achten?

Am 25. Mai ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten, mit der das bisherige Datenschutzrecht auf EU-Ebene reformiert wird. Die DSGVO bringt auch für den Onlinehandel einige Neuerungen, die Shopbetreiber innerhalb der jetzt laufenden zweijährigen Übergangszeit bis Mai 2018 umsetzen müssen. Worum geht es im Einzelnen?

Designtrends im E-Commerce Best Practices

Designtrends im E-Commerce

Nicht nur die Technik, die hinter einem Online-Shop steckt, spielt eine Rolle, auch die Gestaltung der grafischen Oberfläche darf keinesfalls vernachlässigt werden. Das Design hat große Auswirkungen auf die Conversion-Rate, die Kundenbindung, die Wiedererkennung, sogar auf die Usability … kurz auf die Zufriedenheit der Nutzer. Ohne ein nutzerfreundliches Design funktioniert ein Online-Shop genauso wenig wie

Mobile Optimierung

MOBILE COMMERCE 2016 – Worauf kommt es an?

Mobile Commerce aktuell: Im Rahmen meiner E-Commerce-Beratung komme ich nicht selten in eine Situation, in der ich den Shop-Betreiber oder E-Commerce-Verantwortlichen an den Schultern packen und ordentlich durchschütteln möchte. Einfach, um ihn wach zu rütteln, ihm die Augen zu öffnen und ihm klar zu machen, dass das Ausruhen auf einst erarbeiteten Lorbeeren vorbei sein muss: