Mit E-Mail-Marketing haben Shopbetreiber eines der effektivsten Direktmarketing-Instrumente, um das Umsatzpotential und damit den Wert einer Kundenbeziehung zu steigern und gleichzeitig den Return-on-Investment ihrer Marketingmaßnahmen zu verbessern. Die Aggregation von Nutzerdaten und die Synchronisation der Daten zwischen einer E-Mail-Marketing-Automation- Lösung und einem Shopsystem bilden die perfekte Basis für eine verhaltensbasierte 1:1-Kommunikation mit Kunden – und erschließen so via Retargeting- und Remarketing-Kampagnen Cross- und Upselling-Potentiale.

 

Profiling – Wie funktioniert das?

  • Mit Content Profiling und Profile Tagging können Shopbetreiber die Interessensgebiete und das Leseverhalten ihrer Newsletter-Empfänger erfassen und deren Profildaten automatisiert anreichern. Dafür lassen sich den Inhalten eines Newsletters frei definierbare Eigenschaften bzw. Attribute zuweisen. Wird ein Inhalt geklickt, erfolgt automatisch die Anreicherung des Profils. Damit lässt sich das Interessenprofil kontinuierlich verfeinern und immer relevantere Angebote können erstellt werden.

 

  • Um die Profile weiter auszubauen und ihren Wert zu steigern, müssen zusätzliche Daten erfragt werden. Eine Möglichkeit sind Eingabeformulare. Füllt ein Kunde/Interessent diese Felder aus, erhält er für sich relevante Inhalte. Abhängig von bereits existierenden Daten lassen sich Formularfelder dynamisch anzeigen (Progressive Profiling). So werden Interessenten lediglich nach denjenigen Informationen gefragt, die noch nicht in ihrem Profil hinterlegt sind, was den Aufwand minimiert und damit die Conversion verbessert.

 

  • Mit Lead Scoring können Shopbetreiber das User Engagement messen und den Wert einzelner Profile gewichten. Neben der Reaktion der Interessenten auf die E-Mail Kampagnen können sie auch das Verhalten ihrer Kunden auf beliebigen Websites wie etwa speziellen Landingpages oder Produktseiten auswerten. Jeder Aktion eines Nutzers wird dabei ein gewichteter Scoring-Wert zugeordnet. In der Summe lässt sich damit das Engagement eines Nutzers beziffern. Welcher Wert welcher Interaktion des Interessenten zugerechnet wird, kann dabei ganz individuell festgelegt werden. Sinnvollerweise wird ein Klick auf die Produktdetails höher bewertet als der reine Aufenthalt auf der Startseite, weil ein Blick auf die Eigenschaften eines Produkts auf ein höheres Nutzerengagement schließen lässt.

 

  • Anhand der so verfeinerten und ausgebauten Profile können Shopbetreiber erkennen, auf welchem Pfad ein Kunde zu seiner Kaufentscheidung gelangt ist. So lernen sie ihre „Buyers Persona“ noch besser kennen und können auf dieser Grundlage ihren Shop optimieren.

 

Angebote personalisieren

Was ein positives Website-Erlebnis ausmacht, hängt natürlich stark von den Erwartungen des jeweiligen Besuchers ab. Darauf können Shopbetreiber reagieren, indem sie ihre Inhalte bedarfsgerecht für verschiedene Zielgruppen bis hin zu einzelnen Besuchern ausspielen. Dies geschieht in Echtzeit über SmartLinks. Die E-Mail-Marketing-Lösung wählt passend zum Profil des Shopbesuchers entsprechende Medien wie Bilder, Videos oder Audio, Downloads oder ganze Inhaltsbereiche wie Landingpages oder Werbebanner aus. Damit ist es möglich – ohne einen aufwendigen Eingriff in Template-Systeme – Webseiten zu personalisieren oder Banner für ein wirkungsvolles und zielgerichtetes Retargeting zu steuern. Gleichzeitig werden die Profile durch die den einzelnen Inhalten hinterlegten Attribute und Scoring-Werte weiter angereichert.

 

Fazit

Das Sammeln, Zusammenführen und Auswerten von benutzer- und verhaltensbasierten Daten ermöglicht Shopbetreibern, ihre Kunden besser kennenzulernen und verborgene Umsatzpotenziale zu heben. Mit flankierenden E-Mail-Marketing-Kommunikationsstrecken erhalten Shopbetreiber ein wirkungsvolles Instrument, um messbar bessere Ergebnisse zu erzielen: in Form von größeren ROIs, einer besseren Kenntnis des Kaufverhaltens und letztendlich einer höheren Kundenzufriedenheit  durch das Anbieten relevanter Angebote.

 

Die Schnittstelle

Die E-Mail-Marketing-Lösung Evalanche bietet zahlreiche Marketing-Automation- und Lead-Management-Funktionen, die für Shopbetreiber sehr interessant sein dürften. netz98 hat für unsere Lösung eine flexible Datenschnittstelle zur Magento Enterprise Edition entwickelt. Als sauber gekapseltes Modul kann die Schnittstelle an die unterschiedlichsten Anforderungen, Szenarien und Topologien angepasst werden. Damit steht der Mehrwert eines modernen E-Mail-Marketings auch den Betreibern von Magento-Shopsystemen zur Verfügung.