B2C E-Commerce

B2C E-Commerce: Diese Kategorie befasst sich mit dem Klassiker des Onlinehandels, dem Endkundengeschäft. Was Verbraucher beim Onlineshopping erwarten, wie sich Shopbetreiber aufstellen müssen, was Online-Retailer bewegt und welche Entwicklungen den B2C E-Commerce aktuell prägen. Das sind die Fragen, die wir in dieser Kategorie beantworten. Die Beiträge behandeln allgemein interessante Themen rund um die Shopoptimierung, neue Vertriebsideen, Marketingstrategien, neue Services und Tools, rechtliche Aspekte und natürlich auch Magento. Aber auch zu ganz speziellen Anforderungen und Fragen findet man hier spannende Beiträge.

Wir wollen unsere Leser, insbesondere Shopbetreiber und E-Commerce-Verantwortliche, über alles informieren, was in der B2C-Branche aktuell wirklich wichtig ist. Im Regalsprecher nehmen wir dabei immer auch das Business in den Blick und geben Tipps für das operative Tagesgeschäft genauso wie für langfristige, strategische Herausforderungen im Onlinehandel.

Natürlich lohnt sich aber auch ein Blick in die anderen Kategorien, insbesondere unsere E-Commerce-Trends

test

Gutes Onlineshop-Design ist ein Wettbewerbsvorteil

Die meisten traditionellen Maßnahmen, um sich von der Konkurrenz abzuheben, funktionieren heute nicht mehr. Es kommt nicht mehr nur darauf an, das beste Produkt oder den besten Kundenservice anzubieten, denn diese Leistungen sind häufig relativ austauschbar. Es hat eine neue Ära begonnen, in der sich Unternehmen digital neu erfinden müssen, in der sie darum kämpfen müssen, zu überleben. 

Designtrends im E-Commerce Best Practices

Designtrends im E-Commerce

Nicht nur die Technik, die hinter einem Online-Shop steckt, spielt eine Rolle, auch die Gestaltung der grafischen Oberfläche darf keinesfalls vernachlässigt werden. Das Design hat große Auswirkungen auf die Conversion-Rate, die Kundenbindung, die Wiedererkennung, sogar auf die Usability … kurz auf die Zufriedenheit der Nutzer. Ohne ein nutzerfreundliches Design funktioniert ein Online-Shop genauso wenig wie

Mobile Optimierung

MOBILE COMMERCE 2016 – Worauf kommt es an?

Im Rahmen meiner E-Commerce-Beratung komme ich nicht selten in eine Situation, in der ich den Shop-Betreiber oder E-Commerce-Verantwortlichen an den Schultern packen und ordentlich durchschütteln möchte. Einfach, um ihn wach zu rütteln, ihm die Augen zu öffnen und ihm klar zu machen, dass das Ausruhen auf einst erarbeiteten Lorbeeren vorbei sein muss:

Machine Learning im E-Commerce

Machine Learning im E-Commerce – ist das die Zukunft?

Im vergangenen Jahr hat unser Autor Achim Liese bereits über aktuelle Anwendungen aus dem Bereich Data Science berichtet. Es ging um McLaren Applied Technologies, die Machine Learning und andere Verfahren aus dem Bereich Künstliche Intelligenz nutzen, um das Prototyping zu verbessern oder um die Otto-Group, die selbstlernende Analyse-Tools verwendet, um die Qualität ihrer Prognosen zu verbessern. Was hat sich seither getan? Achim

Konsumenten im E-Commerce

Wie Konsumenten im E-Commerce ticken

Fragt mich jemand nach Faktoren, die das Konsumentenverhalten auf Onlineshops beeinflussen, fallen mir spontan Ladezeiten, einfache Navigation, schneller Checkout, Zahlarten und eine coole Produktpräsentation ein. Eine Infografik von gutcher.de und  www.descuentum.es (das Vermarktungsziel ist damit an dieser Stelle erreicht) bzw. aus den Weiten des Couponing-Netzwerks von www.coupofy.com hat 65 interessante Umfragen- und Studienergebnisse zusammengefasst.